• IT-Karriere:
  • Services:

Panasonic setzt sich mit 18fach-Zoom-Kamera an die Spitze

Lumix FZ18 mit 8 Megapixeln und zahlreichen Automatikfunktionen

Nicht nur der Megapixel-Wahn hat die Hersteller ergriffen, nein - auch bei den Objektiven wird mit immer höheren Vergrößerungsfaktoren versucht, sich von der Konkurrenz abzuheben. Samsung machte es mit dem 15fach-Zoom der Digimax Pro815 vor. Nun hat Panasonic mit der Lumix FZ18 nachgelegt und bringt eine 8 Megapixel-Kamera mit einem 18fach-Zoom auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Panasonic Lumix FZ18
Panasonic Lumix FZ18
Der Sensor misst 1/2,5-Zoll. Das Objektiv besteht aus 11 Linsenelementen, darunter drei asphärischen Elementen und 2 ED-Linsen, angeordnet in acht Gruppen. Makros können ab 1 cm Motivabstand aufgenommen werden. Umgerechnet auf das Kleinbildformat erstreckt sich der Brennweitenbereich von 28 bis 504 mm bei Anfangsöffnungen von F2,8 bis 4,2. Damit ist das Objektiv erstaunlich lichtstark. Um bei langer Brennweite Verwackler zu verhindern, baute Panasonic noch eine optische Bildstabilisierung ein. Dazu wird bei Bedarf noch eine ISO-Automatik aktiviert, die die Empfindlichkeit bei schlechten Lichtverhältnissen zugunsten kürzerer Verschlusszeiten heraufsetzt.

Inhalt:
  1. Panasonic setzt sich mit 18fach-Zoom-Kamera an die Spitze
  2. Panasonic setzt sich mit 18fach-Zoom-Kamera an die Spitze

Das Display der Kamera ist mit 2,5 Zoll recht klein - es bietet eine Auflösung von 207.000 Pixeln. Außerdem steht ein elektronischer Sucher mit 188.000 Pixel zur Verfügung. Die Bauart der Kamera bedingt, dass es keinen optischen Sucher geben kann.

Panasonic Lumix FZ18
Panasonic Lumix FZ18
Eine Schnappschuss-Automatik wählt auf Wunsch ein zur Szene passendes Motivprogramm aus häufig vorkommenden Bereichen wie Porträt, Landschaft, Makro, Nachtlandschaft und Nachtporträt. Wer sich mit diesen Funktionen nicht anfreunden mag, für den stehen immer noch die altbekannten Zeit-, Blenden-, und Programmautomatiken sowie ein rein manueller Modus zur Verfügung.

Außerdem ist eine Gesichtserkennung eingebaut, die zum einen den Autofokus und zum anderen die Belichtungsmessung steuert. Das Programm soll Gesichter von bis zu 15 Personen im Bild erkennen. Neben der Gesichtserkennung steht zur Scharfstellung ein Mehrfeld-, 3-Feld-Highspeed-, Großfeld- und Highspeed- sowie Spot-Autofokus zur Wahl. Im Großfeld- und Spot-AF-Modus kann das AF-Zielfeld aus elf Punkten frei gewählt werden, im Mehrfeld-Modus stehen mehrere Felder in verschiedenen Anordnungen und Positionen zu einer Gruppe gebündelt zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern, Augsburg
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Die Belichtungsmessung erfolgt wahlweise mittenbetont, über eine Mehrfeldmessung oder per Spot-Messung. Die Belichtungszeiten rangieren von 1/2000 bis 8 Sekunden im Automatikbetrieb. Die Kamera erreicht Lichtempfindlichkeiten von bis zu ISO 1.600, wobei noch ein Hochempfindlichkeits-Modus mit ISO 6.400 zur Verfügung steht, der wohl nur in Notfällen eingesetzt werden sollte, um überhaupt ein Bild machen zu können. Hierbei wird die Auflösung auf 3 Megapixel reduziert.

Bei manueller Entfernungseinstellung werden sowohl die Distanz als auch die Schärfentiefe in Abhängigkeit von der aktuellen Brennweite und Blende im Display angezeigt. Um die Schärfe genauer zu kontrollieren, kann mit Hilfe des Mini-Joysticks ein Bildausschnitt im Display vergrößert und im Bildfeld verschoben werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Panasonic setzt sich mit 18fach-Zoom-Kamera an die Spitze 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Mega Man Legacy Collection 2 für 5,99€, Unrailed! für 11€, Embr für 11€)
  2. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)
  3. 1.099€ (Bestpreis mit Saturn und MediaMarkt)
  4. (u. a. Oppo Smartphones, Wearables und Kopfhörer (u. a. OPPO Reno4 Pro 5G 128GB 6,5 Zoll 90Hz...

Nath 28. Jul 2007

Ja, ansonsten sah die Kamera ganz interessant aus, aber leider kein ordentlicher Sensor...

David D. 26. Jul 2007

...ein billiger Griff in die Schublade wenn man neue Kamera auf den Markt bringen will...

bazille 25. Jul 2007

Angesichts der Mehrheit der in diesem Kamerasegment auf dem Markt befindlichen Geräte...

dersichdenwolft... 25. Jul 2007

Hihi, der war gut. Arbeitest du bei Casio?

Laury 25. Jul 2007

Nein, d.h. natürlich, die Angelsachsen haben einen kleineren Schniedel, darum verschiebt...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    •  /