Abo
  • Services:

Black Inc. - anspruchsvolle Spiele von RTL Games

RTL-Tochter für Computer- und Konsolenspiele setzt auch auf "Core-Gamer"

Neben Gelegenheits- und Sportspielen will sich der zum Fernsehsender RTL zählende neue Spielepublisher RTL Games auch anspruchsvolleren Spielen für eingefleischte Spieler widmen. Dazu wurde nun mit "Black Inc." eine eigene Premium-Marke für die Core-Gamer angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Logo von Black Inc.
Das Logo von Black Inc.
RTL Games wird am 1. August 2007 als neuer Publisher für Computer- und Konsolenspiele der deutschen RTL-Senderfamilie an den Markt gehen. RTL Games gehört zu RTL Interactive. Neben der seit einigen Jahren existierenden Marke "RTL Playtainment", unter der u.a. Spiele zu TV-Formaten veröffentlicht wurden, wird RTL Games künftig auf die Marken "RTL Sports" für Sportspiele sowie auf die nun vorgestellte Marke "Black Inc." setzen. Unter der Black-Marke will RTL Games etwa Echtzeit-Strategie-, Action- oder Rollenspiele im Vollpreis-Segment veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

"Wir werden unser Spiele Portfolio deutlich erweitern. Und das nicht nur hinsichtlich der Anzahl der veröffentlichten Titel, sondern vor allem mit Blick auf deren inhaltliche Bandbreite. Deshalb setzt RTL Games künftig konsequent auf eine Drei-Label-Strategie", so RTL-Games-Geschäftsführer Holger Strecker zur Gründung von Black Inc. "Im Unterschied zu 'RTL Playtainment' und 'RTL Sports', die sich - wie der Name schon sagt - eng an die Marke RTL anlehnen, werden wir 'Black Inc.' als echte Stand-Alone-Marke positionieren."

Allerdings verschwimmt Strecker zufolge die Grenze zwischen Casual- und Core-Games immer weiter. Je mehr Menschen sich für Videospiele begeistern würden, desto größer werde die Neugier von Gelegenheitsspielern auf anspruchsvolle und komplexe Spiele. "Über den Erfolg und Marktdurchdringung eines Games wird am Ende dessen Qualität entscheiden", so Strecker weiter. Er zeigt sich optimistisch, in diesem für RTL neuen Spielesegment überzeugen zu können.

"Uns ist bewusst, dass wir eine herausragende Spiele-Qualität erreichen müssen, um den ernsthaften Spieler überzeugen zu können. Das Team und die Skills für die Vermarktung besitzen wir bereits heute", meint Strecker. Spätestens zur Games Convention Ende August 2007 soll der erste Black-Inc.-Titel der Öffentlichkeit vorgestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

rincewind25 25. Jul 2007

aber welcher Grundfläche darf man denn etwas als Plattform bezeichnen ?

Zemzelett 24. Jul 2007

Na deswegen werden sie das Label ins Leben gerufen haben: Da steht dann eben Black Inc...

Hans W. 24. Jul 2007

das passt ja nun überhaupt nicht zusammen. :-(

Core4Duo-Gamer 24. Jul 2007

An denen ich diese Bude messen werde wenn der erste Titel erscheint. Mal sehen ob sich...

hbb 24. Jul 2007

Macht nix, da es hier um RTL geht ist das Niveau eh schon tief genug...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /