• IT-Karriere:
  • Services:

Intel stellt Multi-Core-Bibliotheken unter GPL

Threading Building Blocks nun frei verfügbar

Die Programmierern eher unter dem Kürzel "TBB" bekannten "Threading Building Blocks" von Intel hat das Unternehmen nun unter die GPLv2 gestellt. Damit kann man die Bibliotheken, die für schnellen Code auf Mehrkern-Prozessoren sorgen sollen, nun frei im Sinne der GPL verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die TBB dienen, wie früher schon die "Intel Performance Primitives" (iPP) als Grundlage für die Entwicklung von Software. Intels Bibliotheken sind dabei stets auf maximale Leistung bei Routine-Algorithmen wie dem Sortieren von Arrays und anderen alltäglichen Aufgaben ausgerichtet. Mit jeder neuen Prozessor-Generation, und auch jeder Erweiterung des Befehlssatzes erscheinen die Programmier-Schnittmuster in neuen Versionen, inzwischen heißen sie mit dem Trend zu immer mehr Threads zur Nutzung von immer mehr Kernen "Threading Building Blocks".

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  2. Pluradent GmbH & Co KG, Offenbach

Bisher waren die TBB nur zusammen mit den kostenpflichtigen Intel-Compilern erhältlich, für Windows, Linux und MacOS sind sie jedoch nun als eigenständiges Produkt erschienen. Wer seinen Code unter der GPLv2 offen legt, kann die TBB jetzt auch verwenden, ohne vorher dafür zu bezahlen. Intel hat jedoch in einer FAQ-Liste sehr genau umrissen, wie die TBB unter der GPLv2 genutzt werden dürfen.

Die kommerzielle Ausgabe der TBB ist weiter verfügbar, sie steckt mit den Intel-Compilern in einem Paket, ist inzwischen aber auch einzeln für je nach Lizenz-Volumen unterschiedliche Preise zu haben, die bei rund 300,- US-Dollar beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. 19,99€
  3. 27,99€
  4. 38,99€

GrinderFX 24. Jul 2007

Ey, nur weil er nicht mehr kennt *g*

Hearse 24. Jul 2007

Karl Ranseier ist tot. Der berühmte Ingenieur der u.a. bei AMD und Intel tätig war...

@ 24. Jul 2007

k.T.

Ikke 24. Jul 2007

NEEEEIIIN! GPL ist Linux! Linux ist GPL! WELTHERRSCHAFT!!! (PS: Wer das jetzt ernst...

linuxxer 24. Jul 2007

GPL-Software kann in ihrer Nutzung nicht eingeschränkt werden, sie betrifft nur die...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
    2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
    3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

      •  /