PlayStation 3 mit Emoticons, AVCHD und erzwungenem 24p

Firmware 1.90 in den Startlöchern

Mit dem Update auf die nun erhältliche Firmware 1.90 bringt Sony Computer Entertainment der PlayStation 3 (PS3) wieder neue Funktionen bei. Nachdem das Softwareupdate wie üblich zuerst in Japan erschien, können nun auch amerikanische und europäische Kunden ihre Spielekonsole aktualisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut offiziellem PlayStation-Blog und der japanischen Update-Beschreibung bringt die neue Firmware 1.90 vor allem kleine, aber nützliche Änderungen. Zum einen lässt sich der Hintergrund der Bedienoberfläche - "Cross Media Bar", kurz XMB - nun auch einfach mit eigenen Fotos schmücken. Die Option dazu findet sich im PS3-Bildbetrachter.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter*in Digitalentwicklungen (m/w/d)
    Westermann Gruppe, Braunschweig
  2. (Senior-) Referent (m/w/d) Großprojekte / Kooperationen
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg
Detailsuche

Auf der XMB lässt sich nun zudem die Reihenfolge der installierten Spiele ändern, die unter dem Games-Icon gelistet werden. Bei Chats über das PlayStation Network gibt es nun endlich Emoticons und bei Kommunikation mittels Headset soll der Avatar sich passend zum Ton bewegen.

Ab der Firmware 1.90 findet sich beim Druck auf die PS-Taste beim PS3-Controller auch eine Option zum Auswerfen der gerade eingelegten Datenscheibe. Damit muss nicht mehr erst zur PS3 hingelaufen werden, um die eingelegten CDs, DVDs und Blu-ray-Scheiben auswerfen zu lassen.

Bei den Videoformaten kam nun noch das von einigen Videokameras unterstützte AVCHD-Format hinzu, darunter auch aktuelle Kameras von Sony. Bei der Wiedergabe von Audio-CDs mit der PS3 kann die Ausgabe auch auf Sampling-Frequenzen von 88,2 KHz bzw. 176,2 KHz hochgerechnet werden, sofern ein per HDMI oder optisches Audiokabel (SPDIF) angeschlossenes kompatibles Soundsystem vorhanden ist.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

An den Display-Einstellungen wurde auch gearbeitet - so kann nun u.a. die Ausgabe auch während der Wiedergabe von Blu-ray-Filmen oder dem Spielen von alten PlayStation- und PlayStation-2-Titel angepasst werden. Für Cineasten wichtig: Die seit der Firmware 1.80 mögliche Ausgabe von Blu-ray-Scheiben über HDMI mit 24 Bildern pro Sekunde (1080p24) kann nun auch erzwungen werden, zuvor musste das Display der PS3 erst mitteilen, ob der Modus überhaupt unterstützt wird, was offenbar nicht mit allen 24-Hz-fähigen Geräten funktionierte.

Auf den amerikanischen und europäischen Support-Webseiten ist die neue PS3-Firmware 1.90 zwar noch nicht gelistet, soll aber schon zum Download direkt mit der PS3 über das PlayStation Network zur Verfügung stehen. Die deutschsprachige Support-Webseite von Sony Computer Entertainment dürfte also im Laufe des Tages um Informationen zur neuen Firmware aktualisiert werden.

Für die PlayStation Portable (PSP) ist in Japan ebenfalls ein neues Firmware-Update veröffentlicht worden, es trägt die Versionsnummer 3.52 und soll das Spielen über das PlayStation Network verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Surfinette 13. Mär 2008

Lost Odyssey ist mal der Knaller: Traumgrafik und gleichzeitig riesiger Spielumfang...

TelDores 26. Jul 2007

ah, das schöne halbwissen wieder mal =) häschen, meine konsole hört sich nur dann wie der...

O.bjektiv 25. Jul 2007

hallo herr entwickler: 1frage: hast du eine ps3??..eher nein... 2frage: was bezahlt MS...

Zuhause 25. Jul 2007

Wii soll DVD über Software Update abspielen - noch 2007! Schon oft haben sich Nintendos...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Storytelling
IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten

Wer in Unternehmen über das Geld verfügt, versteht nicht unbedingt etwas von IT. Wie wir Vorgesetzte von Projekten überzeugen können.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

Storytelling: IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten
Artikel
  1. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  2. FBI: Krypto-Queen auf Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher
    FBI
    "Krypto-Queen" auf Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher

    Das FBI ist sehr an Ruja Ignatova interessiert: Die als "Krypto-Queen" bekannte Betrügerin kommt auf die Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher.

  3. Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
    Ron Gilbert
    Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

    "Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /