• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia kauft Video-Community Twango

Twango bietet Plattform, um Medien aller Art zu tauschen

Nokia übernimmt Twango, eine Website, über die Nutzer Fotos, Videos und andere persönliche Medien tauschen können. Der finnische Handybauer will seinen Nutzer damit den Austausch von multimedialen Inhalten sowohl am Desktop wie auch mit dem Handy ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Twango auf Nokias N95
Twango auf Nokias N95
Dabei kauft Nokia nicht die komplette Firma, sondern deren Werte, übernimmt aber auch Mitarbeiter. Nokia erweitert so sein Angebot an Diensten, wie es schon bei der Neustrukturierung des Konzerns angekündigt wurde. Die neue Geschäftseinheit "Services & Software" soll verstärkt Internetdienste für Endkunden und Unternehmen anbieten.

Stellenmarkt
  1. Westermann Gruppe, Braunschweig
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Twango wurde von ehemaligen Microsoft-Mitarbeitern gegründet und die Plattform des Unternehmens zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass nicht nur Videos, sondern Medien aller Art getauscht werden können. Ähnlich wie dies hierzulande Sevenload anbietet.

Darüber hinaus erlaubt Twango anderen Entwicklern, Zusatz-Applikationen für die eigene Plattform zu entwickeln, um Twango so auf mobile Geräte zu bringen oder in andere Web-Dienste zu integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,59€
  2. 14,99€

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    •  /