Abo
  • Services:

OLPC: Serienproduktion startet, Auslieferung ab Oktober 2007

Bildungs-Notebook für die dritte Welt als finale Beta-Version freigegeben

Die Initiative "One Laptop Per Child" (OLPC) steht kurz vor ihrem bisher größten Zwischenziel: Das Modell "XO" eines Bildungs-Notebooks ist fertig entwickelt, die Massenfertigung wird gestartet. Gegenüber früheren Versionen wurden nur Kleinigkeiten wie ein etwas schnellerer Prozessor geändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie die OLPC mitteilt, ist das gegenwärtige Design auf Basis der Version "B4" des XO-Modells als tauglich für die Massenfertigung befunden worden, gegenüber Version B3 waren jedoch nur Kleinigkeiten zu ändern. In dieser vierten Beta-Version des OLPC-Rechners wurde unter anderem als CPU ein Geode LX-700 von AMD verbaut.

Inhalt:
  1. OLPC: Serienproduktion startet, Auslieferung ab Oktober 2007
  2. OLPC: Serienproduktion startet, Auslieferung ab Oktober 2007

Gegenüber früheren Modellen vor der Version B3 kommt der LX-700 mit L2-Cache von 128 KByte daher, der L1-Cache wurde von nur 32 KByte für Befehle auf je 64 KByte für Befehle und Daten aufgestockt. Der kleinste Vertreter der LX-Familie unter den Geode-Prozessoren kommt auf 433 MHz internen Takt, der DDR-Speicher ist mit effektiv 333 MHz angebunden. Zwar liegt die maximale typische Leistungsaufnahme (TDP) laut AMD-Datenblatt bei 3,1 Watt, im Durchschnitt soll der Prozessor im Betrieb aber nur 1,3 Watt aufnehmen.

Neben der CPU ist nun auch der Rest der Komponenten des OLCP-XO endgültig festgelegt: Über eine Festplatte verfügt das kleine Notebook nicht, dafür stecken 1 GByte Flash-Speicher im Gerät. Das ist doppelt so viel wie bisher angekündigt wurde, was auch für den Hauptspeicher von nun 256 MByte gilt.

Angesichts moderner Windows-Notebooks mag das alles recht spartanisch erscheinen, bei einem aktuellen Herstellungspreis von 175,- US-Dollar für das XO ist die Ausstattung aber üppig. Zudem läuft auf dem Gerät ein modifiziertes Linux samt eigener Benutzeroberfläche 'Sugar'.

OLPC: Serienproduktion startet, Auslieferung ab Oktober 2007 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 19,49€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

John Wayne 28. Jul 2007

Bzgl. "einige eklatante Schieflagen in unserer Gesellschaft": Was schwebt dir denn da vor?

17+4 28. Jul 2007

Richtig. Und Zeiten ändern sich durch Anreize (ob Internet und der damit verbundene...

Ritzenpuhler 24. Jul 2007

Gnade uns Gott? keine Angst... die Weltweiten Rüstungsausgaben pro Jahr werden auf eine...

derpilger 24. Jul 2007

Endlich kann ein hungerndes Kind in Afrika sein Notebook nehmen, sich mit den nächsten...

loli 24. Jul 2007

Ist eine verdeckte Shrek Werbekampagne... +lol+


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /