Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft will bei Datenschutz punkten

Gespeichert Suchdaten werden nach 18 Monaten anonymisiert

Microsoft will gesammelte Daten mit sofortiger Wirkung nach 18 Monaten anonymisieren, die bei Nutzung von Redmonds Suchmaschine angefallen sind. Zudem soll der Microsoft-Kunde mehr Einflussmöglichkeiten erhalten, um die Rahmenbedingungen der Datenspeicherung durch Microsoft zu beeinflussen.

Fortan wird Microsoft nach eigener Aussage alle bei Nutzung von Windows-Live-Suchanfragen anfallenden Daten nach 18 Monaten anonymisieren. Aus einer gespeicherten Suchanfrage werden alle Cookie-Daten, die IP-Adresse sowie andere Daten zur Nutzeridentifikation anonymisiert. Die Speicherdauer wird nur verlängert, wenn der Nutzer dies ausdrücklich wünscht. Damit sind die Suchergebnisse aber noch nicht gelöscht und können weiter von Microsoft verwendet werden.

Anzeige

Außerdem will Microsoft dem Nutzer mehr Kontrollmöglichkeiten an die Hand geben, um selbst zu bestimmen, was mit den gespeicherten Suchdaten passieren soll. Wie diese Werkzeuge ausfallen werden und wann diese Neuerung verfügbar sein wird, ist nicht im Detail bekannt. Nutzer sollen dann aber auch Suchanfragen tätigen können, ohne dass persönliche Daten gespeichert werden, verspricht der Konzern.

Für eine höhere Sicherheit will Microsoft Suchanfragen außerdem künftig unabhängig von den Kontodaten der Windows-Live-Dienste speichern. Sollte es zu einem Einbruch auf einem Server kommen, könnten die gespeicherten Suchergebnisse weniger leicht einer bestimmten Person zugeordnet werden.

Ende des Jahres will Microsoft der Network Advertising Initiative (NAI) beitreten, in der sich Firmen um Datenschutzbelange kümmern. Zugleich hat Microsoft zusammen mit Ask.com andere Firmen aufgefordert, mehr für den Datenschutz zu tun. Erst kürzlich hatte Ask.com mit AskEraser ein Werkzeug in Aussicht gestellt, mit dem Nutzer die gespeicherten Suchergebnisse löschen können.

Mitte Juli 2007 hatte Google auf Druck von EU-Datenschützern neue Datenschutzregeln bekannt gegeben. Demnach speichert Google Cookie-Daten fortan nur noch zwei Jahre. Zuvor waren die Einstellungen so, dass Cookies erst im Jahr 2038 gelöscht wurden.


eye home zur Startseite
AlgorithMan 24. Jul 2007

an MS lasse ich zwar kein gutes haar, aber warum sollte MS wegen dieser anonymisierung...

Zim 23. Jul 2007

Na wie gut das du das mit einer Fülle an Argumenten so explizit untermauerst. Weshalb...

gnuke 23. Jul 2007

Genau das hab ich auch gedacht! ??? Wenn also die 18 Monate abgelaufen sind, dann...

Deamon_ 23. Jul 2007

benutzt einfach: www.eu.ixquick.com Die einzige (Meta)Suchmaschine, die Anfragen nach 48...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. Isar Kliniken GmbH, München
  3. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. für 1€ über Sky Ticket (via App auch auf Smartphone/Tablet, Apple TV, PS3, PS4, Xbox One...

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Es gibt einen grundsätzlichen Denkfehler bei...

    Oktavian | 15:31

  2. Widgets

    mannimacker | 15:29

  3. Viele Hersteller würden sich freuen,

    ibecf | 15:08

  4. Re: Ach Bioware....

    Cok3.Zer0 | 15:07

  5. Re: 10-50MW

    anybody | 15:07


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel