Abo
  • Services:
Anzeige

Intel will 2008 seine Marken entwirren

Das Ende von Viiv?

US-Berichten zufolge will Intel seine zahlreichen Marken für Prozessoren und Plattformen im Jahr 2008 neu ordnen. Die Marketing-Bezeichnungen der CPUs sollen stärker in den Vordergrund rücken, die beiden neuesten Plattform-Marken "Viiv" und "vPro" dagegen weniger beworben werden.

Dies sagte Intels Marken-Stratege Vince Thomas gegenüber CNET. Demnach soll das mit Erscheinen des Core 2 Duo bereits als eigene Marke geschützte "Core" 2008 besonders herausgestellt werden. Die Zusätze "Duo" und "Quad" werden dann verschwinden. Unter dem Dach von "Core" sollen auch die bisher eigens beworbenen Plattformen zusammengefasst werden, was laut CNET beispielsweise "Core 2 mit Viiv" heißen könnte. Vince Thomas erklärt das Vorhaben so: "Wir haben entschieden, dass es besser wäre, weniger Marken zu haben und diese so stark wie möglich zu machen. Das sind dann Centrino für den mobilen Bereich und Core für alle anderen Client-Computer."

Anzeige

Damit ist die vor zwei Jahren mit großem Aufwand auf dem "Intel Developer Forum" angekündigte Marke "Viiv" für Unterhaltungs-PCs im Wohnzimmer zwar noch nicht von Intel abgekündigt, Marktbeobachter sagen jedoch schon jetzt das Ende dieses Marke vorher. So zitiert Cnet den Marktforscher Stephen Baker von der NPD Group, der meint, Viiv sei "etwas, das sterben und von niemandem vermisst werden wird". Baker weiter: "Ich glaube, niemand wird mitbekommen, wenn das weg ist.

Tatsächlich konnte Intel den mit Centrino 2003 gestarteten Erfolg mit Viiv nicht wiederholen: Die Marke wurde von den PC-Herstellern nur sehr zögerlich aufgenommen. Zwar kommen auch hierzulande Wohnzimmer-PCs langsam in Schwung, aber Viiv ist anders als Centrino für Notebooks mit WLAN - wofür die Marke ursprünglich eingeführt wurde - kein Synonym für Unterhaltungs-Rechner.

Da Intel nun bekannt hat, die Marke "Core" stärken zu wollen, gehen von Cnet namentlich nicht genannte unternehmensnahe Quellen noch einen Schritt weiter. So soll Intel planen, die schon beim Pentium über vier Generationen geführte Nummerierung wieder aufzunehmen - mit "Core 2" ist damit ja schon ein Schritt getan. Den Quellenangaben zufolge soll folglich auch die nächste neue CPU-Architektur Nehalem als "Core 3" erscheinen. Eine klarere Bezeichnung von Prozessoren und Plattformen ist auch dringend angebracht. Wie ein aktuelles Beispiel zeigt, wissen teilweise nicht einmal mehr PC-Verkäufer, welches Intel-Produkt in einem Rechner wirklich steckt.


eye home zur Startseite
TigerPixel.DE 25. Jul 2007

und kann damit zumindest in Deutschland nicht markenrechtlich geschützt werden?

Calibrator 23. Jul 2007

Nicht nur der Name, auch die Technik ist lausig - so schön die Grundidee eines für eine...

amdteddy 23. Jul 2007

für den desktop bereich: core 2 2x2,67 65W core 2 4x2,66 105W core 2 EE 4x3,0 - der...

Verkaufstalent 23. Jul 2007

...weiß nur der liebe Gott.

blub 23. Jul 2007

Geil die CPU brauch ich!^^



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EWE WASSER GmbH, Cuxhaven
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. MSH Medien System Haus GmbH & Co. KG, Stuttgart und München (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software 17.10.2

    AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

  2. Cray und Microsoft

    Supercomputer in der Azure-Cloud mieten

  3. Wiper Premium J XK

    Mähroboter mit Persönlichkeitsstörung

  4. Fall Creators Update

    Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen

  5. Canon

    Riesiger Bildschirm soll DSLR und Tablet vereinen

  6. Wibotic Powerpad

    Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

  7. Mercedes-Benz Energy

    Elektroauto-Akkus werden zum riesigen Stromnetzspeicher

  8. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  9. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  10. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Drei Zahlen mit dem iPhone addieren?

    My1 | 10:05

  2. Re: So Sinnlos

    Der Spatz | 10:03

  3. Re: 2-mal täglich mähen

    M.P. | 10:03

  4. Re: Paperlaunch hoch 4

    frostbitten king | 10:03

  5. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    DeathMD | 10:00


  1. 09:35

  2. 09:15

  3. 09:00

  4. 08:23

  5. 07:34

  6. 07:22

  7. 07:11

  8. 18:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel