• IT-Karriere:
  • Services:

Logitech: Schnurlose Maus mit Mini-Empfänger

VX Nano Cordless - Notebook-Maus mit extrem kompaktem USB-Empfänger

Mit der "VX Nano Cordless Laser Mouse" bringt Logitech eine Notebook-Maus auf den Markt, die sich vor allem durch ihren winzigen Receiver auszeichnet. Der Empfänger ist halb so groß wie ein Streichholz und verschwindet praktisch vollständig im Notebook.

Artikel veröffentlicht am ,

Der extrem kompakte Empfänger soll dem Nutzer das Ein- und Ausstecken beim Transport ersparen. Da er nur 8 mm aus dem Notebook herausschaut, kann der Empfänger dauerhaft in der USB-Buchse stecken bleiben, auch dann wenn das Notebook in die Tasche wandert.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Hengstler GmbH, Aldingen

VX Nano Cordless
VX Nano Cordless
Die VX Nano Maus selbst arbeitet mit Logitechs "MicroGear Precision Scroll Wheel", mit dem im Free-Spin-Modus schnell durch Web-Seiten, große Excel-Dateien, digitale Fotos oder Playlisten gescrollt werden kann. Einmal angestoßen dreht sich das Scrollrad aus einer speziellen Metalllegierung bis zu sieben Sekunden lang. Der Click-to-Click-Modus ermöglicht dem Anwender dabei einen einfachen Geschwindigkeitswechsel: Durch Anklicken des Scrollrads wird die Steuerung der Maus langsamer und präziser. Mit den Vor- und Rück-Tasten der Maus blättert der Nutzer zudem präzise durch Webseiten und Dokumente und mit der "One-Touch-Search-Taste" kann mit einem Tastendruck automatisch im Web oder auf dem Desktop gesucht werden.

Dabei arbeitet die optische Maus mit Lasertechnik und funkt im Bereich von 2,4 GHz. Ein flaches Design der Maus soll helfen, sie auch bei wenig Platz in die Tasche zu quetschen. Logitech betont, die Maus sei auch für MacBooks geeignet.

Die "Logitech VX Nano Cordless Laser Mouse für Notebooks" soll ab Ende August 2007 für 69,99 Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 17,99€
  4. 23,49€

Gregor17 21. Aug 2007

Neu sind ja auch die Vor/Zurück Tasten auf der linken Maustaste. Nicht mehr mit dem...

longo 15. Aug 2007

Guten Abend, ich habe mir die Wireless Lasermouse 8000 von Microsoft gekauft und möchte...

huahuahua 24. Jul 2007

Ich denke mal, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!

huahuahua 24. Jul 2007

Das ist ein LOGITECH-Gerät, das willst Du nie wieder heraus nehmen ;)) Ketzer, alter...;))

Eispinguin 23. Jul 2007

Würd mich mal interessieren, wie lang die Akkus halten. Am besten Laufzeit in Stunden...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /