Abo
  • Services:

Videospielgeschichte: Überleben in der Spielhalle

Spieleentwickler Scott Miller und George Broussard stellen ihr altes Buch online

Scott Miller und George Broussard zählen zu den bekanntesten Spieleentwicklern. Ihre Spielestudios Apogee Software (seit 1987) und 3D Realms Entertainment (1994) haben viele namhafte Titel hervorgebracht - mit Ausnahme von Duke Nukem Forever (DNF), das braucht noch etwas. Doch schon 1982, lange vor der Gründung der beiden Studios, haben Miller und Broussard ein Lösungsbuch für Spielhallenspiele geschrieben, das nun als kostenloser Download zur Verfügung steht und einen interessanten Einblick in die Geschichte der interaktiven Unterhaltung gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Shootout: Zap the Video Games
Shootout: Zap the Video Games
Bevor die US-Amerikaner Scott Miller und George Broussard Ende der 80er Jahre ins Geschäft mit Computer- und Videospielen einstiegen, haben sie zusammen unter anderem in Fast-Food-Ketten und Minigolfplätzen gearbeitet - und Spielhallen verwaltet. Sie gründeten 1982 die mittlerweile vergangene Videospieler-Vereinigung NVGPA (National Video Game Players Association) und veröffentlichten im selben Jahr ihr Buch "Shootout: Zap the Video Games" (ISBN 0941982017).

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Strausberg

Mitte der 80er waren Spielhallen bei den Kindern sehr populär, das gleiche galt für passende Lösungsbücher. "Wir haben wirklich gedacht, dass uns das Buch reich macht", erinnern sich die beiden Entwicklergrößen. Daraus wurde jedoch nichts, die Auflage war nur sehr klein und heutzutage sei das Buch beinahe unmöglich aufzutreiben.

Wer es doch schaffe, noch ein altes Exemplar in die Hände zu bekommen, den bitten Miller und Broussard darum, ihnen die Begleitumstände zu erzählen.

In der Zwischenzeit feiern die beiden das 25-jährige Jubiläum ihres Zap-Buches: "Scott hat eines der verbliebenen Bücher geopfert, damit wir es einlesen konnten und es online zur Verfügung stellen können", so Broussard. "Die wenigen Bücher die überlebt haben, sind in keinem guten Zustand, aber gut genug um lesbar zu sein, [...]"

"Shootout: Zap the Video Games" steht als 11 MByte große PDF-Datei auf dem 3D-Realms-FTP-Server zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. (-80%) 7,99€
  3. 28,49€ (erscheint am 15.02.)

Denkman 23. Jul 2007

Sicherlich haben die Herren jede Seite einzeln auf einem Flachbettscanner ohne...

passwortvergessen 23. Jul 2007

Hab kurz reingesehen und muß sagen: Also sich bei Asteroids zu bewegen find ich nen recht...

boa 23. Jul 2007

hehe.. probiers mal hier:: http://www.oneira.de/shootout_book.pdf wobei ich als...

faehne 23. Jul 2007

Der FTP ist arg zu. Gibts irgentwo einen alternativdownload? LG faehne


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test

Das Zephyrus M von Asus und das m15 von Alienware sind sehr unterschiedliche Produkte. Beide richten sich an anspruchsvolle Gamer, doch nur eines bewahrt auch unter Last einen kühlen Kopf.

Asus Zephyrus M vs Alienware m15 - Test Video aufrufen
Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

    •  /