Abo
  • IT-Karriere:

Videospielgeschichte: Überleben in der Spielhalle

Spieleentwickler Scott Miller und George Broussard stellen ihr altes Buch online

Scott Miller und George Broussard zählen zu den bekanntesten Spieleentwicklern. Ihre Spielestudios Apogee Software (seit 1987) und 3D Realms Entertainment (1994) haben viele namhafte Titel hervorgebracht - mit Ausnahme von Duke Nukem Forever (DNF), das braucht noch etwas. Doch schon 1982, lange vor der Gründung der beiden Studios, haben Miller und Broussard ein Lösungsbuch für Spielhallenspiele geschrieben, das nun als kostenloser Download zur Verfügung steht und einen interessanten Einblick in die Geschichte der interaktiven Unterhaltung gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Shootout: Zap the Video Games
Shootout: Zap the Video Games
Bevor die US-Amerikaner Scott Miller und George Broussard Ende der 80er Jahre ins Geschäft mit Computer- und Videospielen einstiegen, haben sie zusammen unter anderem in Fast-Food-Ketten und Minigolfplätzen gearbeitet - und Spielhallen verwaltet. Sie gründeten 1982 die mittlerweile vergangene Videospieler-Vereinigung NVGPA (National Video Game Players Association) und veröffentlichten im selben Jahr ihr Buch "Shootout: Zap the Video Games" (ISBN 0941982017).

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

Mitte der 80er waren Spielhallen bei den Kindern sehr populär, das gleiche galt für passende Lösungsbücher. "Wir haben wirklich gedacht, dass uns das Buch reich macht", erinnern sich die beiden Entwicklergrößen. Daraus wurde jedoch nichts, die Auflage war nur sehr klein und heutzutage sei das Buch beinahe unmöglich aufzutreiben.

Wer es doch schaffe, noch ein altes Exemplar in die Hände zu bekommen, den bitten Miller und Broussard darum, ihnen die Begleitumstände zu erzählen.

In der Zwischenzeit feiern die beiden das 25-jährige Jubiläum ihres Zap-Buches: "Scott hat eines der verbliebenen Bücher geopfert, damit wir es einlesen konnten und es online zur Verfügung stellen können", so Broussard. "Die wenigen Bücher die überlebt haben, sind in keinem guten Zustand, aber gut genug um lesbar zu sein, [...]"

"Shootout: Zap the Video Games" steht als 11 MByte große PDF-Datei auf dem 3D-Realms-FTP-Server zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 529,00€

Denkman 23. Jul 2007

Sicherlich haben die Herren jede Seite einzeln auf einem Flachbettscanner ohne...

passwortvergessen 23. Jul 2007

Hab kurz reingesehen und muß sagen: Also sich bei Asteroids zu bewegen find ich nen recht...

boa 23. Jul 2007

hehe.. probiers mal hier:: http://www.oneira.de/shootout_book.pdf wobei ich als...

faehne 23. Jul 2007

Der FTP ist arg zu. Gibts irgentwo einen alternativdownload? LG faehne


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      •  /