• IT-Karriere:
  • Services:

Skolelinux 3.0: Linux für Schulen

Distribution auf Debian-Basis veröffentlicht

Die für den Einsatz in Schulnetzwerken gedachte Linux-Distribution Skolelinux ist in der Version 3.0 verfügbar. Damit werden nicht nur verschiedene Rechnerarten besser unterstützt, sondern die Distribution wird nun offiziell als Debian-Projekt vom Debian-Edu-Team entwickelt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Als Basis für Skolelinux 3.0 dient nun Debian 4.0, womit ebenfalls auf den Kernel 2.6.18 gesetzt wird und KDE 3.5.5 als Desktop-Oberfläche enthalten ist. In der neuen Version der für Schulen optimierten Distribution werden neben normalen Workstation- und Notebook-Installationen auch Thin-Clients sowie Low-Fat-Rechner ohne Festplatte unterstützt. Hierbei soll ein Computer mit 800 MHz und 256 MB RAM ausreichen, um sämtliche Anwendungen von einem Server zu nutzen, anstatt sie lokal zu installieren.

Stellenmarkt
  1. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Nürnberg

In dem Paket sind nun über 80 Anwendungen in über 50 Sprachen enthalten, die sich für den pädagogischen Einsatz eignen sollen. Darunter unter anderem die Programme des KDE-Edu-Projektes, aber auch die freie Office-Suite OpenOffice.org. Eine Übersicht gibt es im deutschsprachigen Wiki des Projektes, indem sich auch Anleitungen zur Installation und Ähnlichem finden. Die Installations-DVD enthält nun alle Dateien für i386-, AMD64- und PowerPC-Computer. Durch den neuen Debian-Installer soll die Einrichtung außerdem leichter fallen.

Skolelinux 3.0 steht ab sofort zum Download bereit. Außer der DVD gibt es auch architekturspezifische Images zur Installation über das Internet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

schulschnuller 23. Jul 2007

ja, weil bei windows ja so viel lernsoftware integriert ist *prust*


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    •  /