Abo
  • IT-Karriere:

GCC schwenkt auf GPLv3 um

GCC 4.2.1 letzte Version unter der GPLv2

Die GNU Compiler Collection (GCC) ist in der Version 4.2.1 erschienen, die ausschließlich Fehler korrigiert. Wichtiger als diese Änderungen an der Software ist die Lizenzierung: GCC 4.2.1 wird die letzte Version sein, die noch unter der GPLv2 erscheint.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

GCC 4.2.1 korrigiert ausschließlich Fehler, darunter auch solche, die in früheren Versionen bereits behoben waren, mit GCC 4.2.0 jedoch erneut auftraten. Der GCC 4.2.x unterstützt unter anderem OpenMP zur Parallelisierung für C, C++ und Fortran sowie neue Kommandozeilen-Optionen.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München, deutschlandweit

Wichtiger wiegt da ein anderer Teil der Ankündigung: GCC 4.2.1 ist die letzte Version der Compiler-Sammlung, die unter der GNU General Public License in der Version 2 (GPLv2) veröffentlicht wird. Künftige Versionen werden die GPLv3 verwenden.

Inwiefern dieser Schritt Auswirkungen auf die Linux-Distributionen von Novell, Xandros und Linspire hat, wird sich zeigen. Diese haben jeweils ein Patentabkommen mit Microsoft vereinbart, wie es von der neuen Fassung der GPL nur zugelassen wird, wenn es vor dem 28. März 2007 geschlossen wurde. Firmen, die einen solchen Vertrag nach diesem Datum unterzeichneten - und das sind sowohl Xandros als auch Linspire - wird die Verbreitung von GPLv3-lizenzierter Software durch die Lizenz untersagt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. 289€
  3. 73,90€ + Versand

stpn 23. Jul 2007

vielleicht ist GNU nicht linux, aber Linux ist zu einem grossen Teil GNU... darum wird...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /