Abo
  • Services:

GCC schwenkt auf GPLv3 um

GCC 4.2.1 letzte Version unter der GPLv2

Die GNU Compiler Collection (GCC) ist in der Version 4.2.1 erschienen, die ausschließlich Fehler korrigiert. Wichtiger als diese Änderungen an der Software ist die Lizenzierung: GCC 4.2.1 wird die letzte Version sein, die noch unter der GPLv2 erscheint.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

GCC 4.2.1 korrigiert ausschließlich Fehler, darunter auch solche, die in früheren Versionen bereits behoben waren, mit GCC 4.2.0 jedoch erneut auftraten. Der GCC 4.2.x unterstützt unter anderem OpenMP zur Parallelisierung für C, C++ und Fortran sowie neue Kommandozeilen-Optionen.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen

Wichtiger wiegt da ein anderer Teil der Ankündigung: GCC 4.2.1 ist die letzte Version der Compiler-Sammlung, die unter der GNU General Public License in der Version 2 (GPLv2) veröffentlicht wird. Künftige Versionen werden die GPLv3 verwenden.

Inwiefern dieser Schritt Auswirkungen auf die Linux-Distributionen von Novell, Xandros und Linspire hat, wird sich zeigen. Diese haben jeweils ein Patentabkommen mit Microsoft vereinbart, wie es von der neuen Fassung der GPL nur zugelassen wird, wenn es vor dem 28. März 2007 geschlossen wurde. Firmen, die einen solchen Vertrag nach diesem Datum unterzeichneten - und das sind sowohl Xandros als auch Linspire - wird die Verbreitung von GPLv3-lizenzierter Software durch die Lizenz untersagt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

stpn 23. Jul 2007

vielleicht ist GNU nicht linux, aber Linux ist zu einem grossen Teil GNU... darum wird...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /