Abo
  • Services:

Zertifizierungsstelle der Telekom bekommt Ärger

TeleSec droht Entzug der Akkreditierung durch die Bundesnetzagentur

Die Bundesnetzagentur erwägt der Telekom die Genehmigung zum Betrieb ihrer Zertifizierungsstelle TeleSec zu entziehen. Die Telekom hat Teile ihres akkreditierten Zertifizierungsdienstes örtlich verlagert und an anderem Standort neu in Betrieb genommen - ohne dies der Bundesnetzagentur als Aufsichtsbehörde mitzuteilen.

Artikel veröffentlicht am ,

So ist auf der Website der Bundesnetzagentur zu lesen, dass der "akkreditierte Zertifizierungsdiensteanbieter Deutsche Telekom AG [...] am 15. Juni 2007 wesentliche sicherheitsrelevante Teile seines akkreditierten Zertifizierungsdienstes örtlich verlagert und an anderem Standort neu in Betrieb genommen" habe. Die Bundesnetzagentur hätte jedoch "als zuständige Aufsichtsbehörde nach § 3 des Signaturgesetzes (SigG) bei der konkreten Durchführung des Umzugs eingebunden werden müssen."

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Erst mehrere Tage nach dem Umzug seien die "Prüfungen der Prüf- und Bestätigungsstelle nach § 18 SigG zur ordnungsgemäßen Umsetzung des hierfür geänderten Sicherheitskonzepts der Deutsche Telekom AG vorgenommen" worden, so die Bundesnetzagentur. Bis heute liegen der Aufsichtsbehörde keine vollständigen, schriftlichen Prüfberichte vor, die eine Eignung und praktische Umsetzung des Sicherheitskonzepts, das die Verlagerung und Neuinbetriebnahme beschreibt, nachweisen.

Nun prüft die Bundesnetzagentur, ob sich aus alledem Sicherheitsrisiken für den Einsatz qualifizierter elektronischer Signaturen ergeben, wie sie z.B. bei der Abfrage des Verzeichnisdienstes der Deutsche Telekom AG entstehen können. Dabei würden alle in Betracht kommenden rechtlichen Konsequenzen in Erwägung gezogen, insbesondere Maßnahmen nach § 15 Abs. 4 und 5 SigG und § 19 Abs. 2 und 3 SigG. Darin geht es explizit darum, die "Akkreditierung zu widerrufen".



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Holscher 23. Jul 2007

Hallo, eine gute Frage! Aber dieses Problem besteht im Prinzip ja mit allen...

anonym 23. Jul 2007

Bei der aktuellen Anzeige der BNetzA gilt es zu bedenken, dass es hier nicht um den...

Stuttgart21 23. Jul 2007

Mal von dem neuen Maleur abgesehen, sind die jetzt aktiver Spam-Supporter geworden: Seit...

nicoledos 23. Jul 2007

Die signieren elektronische Dokumente, wie PDF-Rechnungen, damit diese zb. für Finanzamt...

nicoledos 23. Jul 2007

Wie mans nimmt. Es geht um Zertifizierungsdaten für Rechnungen. Ein Datenverlust oder...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /