Abo
  • Services:
Anzeige

Suchmaschine mit Datenschutz

Ask.com lässt Nutzer Suchgeschichte löschen

Im Kampf um die Aufmerksamkeit der Internet-Bevölkerung setzen die Betreiber der Suchmaschine Ask.com ein deutliches Zeichen für den Datenschutz. Ein neues Werkzeug namens AskEraser soll Ask.com-Nutzer ihre Suchgeschichte löschen lassen.

IAC Search & Media, Betreiber der Internet-Suchmaschine Ask.com, hat eine Initiative zum Schutz der Privatsphäre angekündigt. Ask.com-Nutzer erhalten in Zukunft die Möglichkeit, ihre auf den Servern der Suchmaschine gespeicherte Suchgeschichte auf Knopfdruck zu löschen. Dazu stellt Ask.com die Funktion AskEraser bereit. Mit AskEraser kann der Anwender entscheiden, ob seine Suchanfrage nach erfolgter Suche automatisch entfernt werden soll.

Anzeige

Zur Vorstellung von AskEraser erklärte Jim Lanzone, CEO von Ask.com: "AskEraser ist eine großartige Lösung für alle, die mehr Privatsphäre bei der Internetsuche wollen. Anonyme Nutzerdaten können beim Ausbau von Suchprodukten sehr hilfreich sein und wir bemühen uns um vollständige Transparenz bei der Nutzung solcher Daten. Aber wir haben auch verstanden, dass das manchen nicht genügt. Sie suchen nach neuen Werkzeugen, um ihre Privatsphäre besser zu schützen und wir von Ask.com unterstützen sie dabei aktiv."

Mit AskEraser geht Ask.com einen großen Schritt weiter als der deutlich größere Konkurrent Google. Google hatte vor einigen Tagen angekündigt, die Lebensdauer seiner Cookies auf zwei Jahre nach der letzten Suche verkürzen zu wollen. Zugleich sollen Suchanfragen nach 18 Monaten automatisch anonymisiert werden. In diesem Aspekt wird Ask.com mit Google gleichziehen und die Verbindung von Suchanfragen und IP-Adressen ebenfalls nach 18 Monaten löschen.

Die Entwicklung von AskEraser fand mit Unterstützung von Datenschutzexperten vom Center for Democracy & Technology (CDT) statt. Die Electronic Frontier Foundation begrüßte die Ankündigung von AskEraser. "Es ist gut, wenn die Verbraucher im Hinblick auf den Umgang von Suchmaschinen mit ihren persönlichen Daten die Wahl haben", erklärte EFF-Sprecherin Rebecca Jeschke gegenüber TechNewsWorld.com.

Die Einführung in den USA und Großbritannien wurde für Ende 2007 angekündigt. Bis Ende 2008 soll der neue Datenschutz dann weltweit verfügbar sein. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Altan 23. Jul 2007

Da sich wohl ein paar dafür interessieren möchte ich schnell drei Alternativen aufzählen...

dfgds 22. Jul 2007

... wer sagt mir, dass - nachdem mir deren Webserver mitteilt "Ihre Suchanfrage wurde...

I 22. Jul 2007

Also wenn es dir hauptsächlich darum gehen sollte, dass es nicht google ist (schließlich...

Gegen... 22. Jul 2007

Rechtlich ist da schon noch etwas zu machen, siehe http://www.vorratsdatenspeicherung.de...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  2. flexis AG, Chemnitz
  3. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  4. flexis AG, Olpe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 13,99€
  3. etwa 8,38€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Funktioniert nicht

    Schläfer | 20:04

  2. Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 19:55

  3. Re: beispiel TYT

    SelfEsteem | 19:49

  4. Re: Einziger Hersteller Moto Z hat exakt das...

    prody0815 | 19:46

  5. Re: Auch mit opensource Treibern?

    DetlevCM | 19:43


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel