Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Fallout 3 - Atombomben und schlechtes Karma

Fallout 3
Fallout 3
Golem.de: Am letzten Bethesda-Spiel "The Elder Scrolls IV: Oblivion" hat viele Leute die seichte Story gestört. Wird Fallout 3 tiefgründiger?

Anzeige

Pete Hines: Wenn man ein Spiel wie Oblivion mit dieser riesigen Welt und all diesen NPCs macht und dann versucht, es mit genug Missionen zu füllen - dann will man eine Sache vermeiden wie der Teufel das Weihwasser: Tiefe. Außer, man plant, die nächsten 20 Jahre mit der Entwicklung des Spiels zu verbringen. Es gilt allen Dingen in der Welt Aufmerksamkeit zu schenken und es gibt eine Grenze, wie tiefgründig oder komplex auf die Story oder einen bestimmten Charakter eingegangen werden kann. Fallout 3 dreht sich um weniger Charaktere und weniger Missionen, das aber mit viel mehr Tiefe und Detailverliebtheit. Bei jeder Mission geht es darum, wie ich sie angehen werde. Jede hat zig Wege, wie sie zu lösen ist! Verhalte ich mich "gut" oder "böse" oder irgendwo dazwischen? Darum geht es bei Fallout: um all diese persönlichen Entscheidungen.

Golem.de: Also weniger Vielfalt, mehr Wahlfreiheit?

Nur Hines darf mit der Presse sprechen
Nur Hines darf mit der Presse sprechen
Pete Hines: Ja, und mehr Tiefe. Wenn Sie sich mit einem anderen Oblivion-Spieler unterhalten, finden Sie meist heraus, dass er zu einem guten Teil ganz andere Missionen gespielt hat. Aber in Fallout 3 würden Sie in einem solchen Gespräch feststellen, dass er die gleichen Quests auf ganz unterschiedliche Arten gelöst hat. "Was hast du in Megaton gemacht: Hast du die Stadt zerstört? Hast du sie gerettet? Welche der Nebenquests dort bist du wie angegangen?" Es lässt sich eine ganze Stadt mit einer Atombombe zerstören, mit allen Häusern, Menschen, offenen Quests dort! Oder man rettet sie. Das ist ein großer Unterschied im Vergleich zu Oblivion, wo man gleichzeitig der Dunklen Bruderschaft angehören kann und der Magiergilde, und im Prinzip alle Quests machen kann, die es gibt.

Golem.de: In der Präsentation eben wirkte es, als würde man Megaton sehr früh im Spiel besuchen. Was passiert denn, wenn man es zerstört?

Pete Hines: Ja, es kommt relativ bald nach Verlassen von Vault 101. Wenn man sich mit Mr. Burke zusammentut und die Atombombe, die in Megaton verehrt wird, zündet, dann bekommt man den schlechtesten Karma-Score, den es überhaupt gibt! Das ist schließlich so ziemlich das Bösartigste, was man im Spiel überhaupt machen kannst. Und die Stadt ist danach weg! Allerdings öffnet die Zerstörung indirekt den Weg zu Ten Penny Tower, wo Mr. Burke zuhause ist. Diese Siedlung würde man sonst nicht sehen - und sie ist voll von Charakteren, die ein schlechter Karma-Wert nicht weiter stört.

 Interview: Fallout 3 - Atombomben und schlechtes KarmaInterview: Fallout 3 - Atombomben und schlechtes Karma 

eye home zur Startseite
Horst 18. Aug 2007

Welcher Honk hat denn da "at the end of the day" mit "Am Ende des Tages" übersetzt? "Am...

Silas 23. Jul 2007

Das nenn ich mal Wunschdenken... Aber wenn sich alle mal ne Scheibe von den Kanadiern...

DER GORF 23. Jul 2007

HAHA! Der war gut, mein Tag ist gerettet, danke vielmals. ^^

playernumberone 23. Jul 2007

Hi Nintendo-Freunde, eigentlich wollten wir überhaupt kein solches Teil für unseren fast...


First Bug - die QA Seite / 21. Jul 2007

Was erwartet uns in Fallout 3?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm
  2. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart, Vaihingen
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-10%) 53,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    itse | 16:24

  2. Sicher, dass das nicht verschlüsselt ist?

    Dadie | 16:24

  3. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    \pub\bash0r | 16:24

  4. Re: "anonymisiert" geht gar nicht

    Ankerwerfer | 16:23

  5. Re: Hinweise wie andere Ticketsysteme funktionieren

    Akaruso | 16:23


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel