Abo
  • Services:

Neue Blu-ray-Player von Sharp

BD-HP10S erscheint nicht mehr in Deutschland

Auf der IFA 2007 wird Sharp seinen Blu-ray-Player BD-HP20S in Aktion zeigen, kurz darauf soll das Einsteigergerät im Handel erscheinen. Auf den ursprünglich für Mai 2007 angekündigten BD-HP10S muss hingegen nicht mehr gewartet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Sharps Blu-ray-Player BD-HP20S
Sharps Blu-ray-Player BD-HP20S
Anders als der BD-HP10S erlaubt der BD-HP20S eine Ausgabe des Blu-ray-Videomaterials auch mit den von Filmkameras aufgezeichneten 24 Bildern/s (24p), was bei der sonst nötigen Umrechnung auftretende Ruckler vermeiden hilft. Das erfordert jedoch auch einen 24p-fähigen Fernseher oder Projektor. Verfügt dieser wie der BD-HP20S zudem über eine HDMI-1.3-Schnittstelle, ermöglicht das laut Sharp die Darstellung eines deutlich größeren Farbraums für natürliche Hauttöne und eine verbesserte Wiedergabe dunklerer Szenen. Außerdem wird mittels HDMI 1.3 die Wiedergabe der Audioformate Dolby Digital Plus und Dolby truHD mit bis zu acht Tonkanälen möglich.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Am Gerät befinden sich neben HDMI auch ein Komponenten-Ausgang (Y, PB, PR), analoge Ausgänge für 5.1-Kanal-Raumklang sowie optische und koaxiale Digital-Audio-Ausgänge. Neben Blu-ray-Scheiben werden auch DVD-Filme - inklusive Skalierung auf bis 1080p - und Audio-CDs vom BD-HP20S abgespielt. HD-DVDs versteht das 68 Millimeter hohe, im schwarzem Hochglanzgehäuse verpackte Gerät nicht, das bleibt weiterhin den wenigen und teuren Hybrid-Abspielern vorbehalten.

Sharps Blu-ray-Player BD-HP20S
Sharps Blu-ray-Player BD-HP20S
Sharp verspricht, dass der BD-HP20S recht schnell mit der Wiedergabe beginnt und beim Start nur wenige Sekunden auf sich warten lässt. Sofern Sharp das Versprechen halten kann, wäre das durchaus erwähnenswert - zumindest die erste Gerätegeneration - seien es nun Blu-ray- oder HD-DVD-Player - braucht zum Teil recht lange, bis der Startvorgang abgeschlossen ist und die Wiedergabe losgeht. Die unerbittlichen Schwarzkopie-Mahnungen bei Originalscheiben sorgen dann in der Regel für zusätzliche Wartezeit.

Dass der BD-HP20S eher ein Einsteigergerät für den unteren Preisbereich wird, zeigt sich auch darin, dass wie beim nicht in Deutschland erscheinenden Vorgänger BD-HP10S die Ethernet-Schnittstelle fehlt. Auf interessante Online-Extras von Blu-ray-Filmen muss damit verzichtet werden. Beim HD-DVD-Lager verfügt hingegen selbst das Toshiba-Einsteigergerät über eine Ethernet-Schnittstelle.

Sharps Blu-ray-Player BD-HP20S
Sharps Blu-ray-Player BD-HP20S
Sharp will den "AQUOS Blu-Ray Player BD-HP20S" zur IFA 2007 präsentieren und kurz danach zu einem noch nicht genannten Preis ausliefern. Zwar wird noch vorsichtig vom 4. Quartal 2007 gesprochen, aber laut Sharps Andeutungen wird es wohl im Oktober soweit sein. Einfach haben es Anbieter von reinen Blu-ray-Playern nicht, denn die Blu-ray-fähige PlayStation 3 von Sony Computer Entertainment ist weiterhin ein starker Konkurrent. Ihren Kaufpreis gilt es zu unterbieten, zumindest wenn es um Kunden geht, die auf den Preis achten. Dass die PlayStation 3 in der Regel deutlich mehr Strom verbraucht als ein reines Abspielgerät, wird dabei allerdings oft vergessen.

Für den November/Dezember 2007 sind zudem weitere Blu-ray-Player von Sharp zu erwarten, die dann voraussichtlich mehr Möglichkeiten bieten und im höheren Preisbereich angesiedelt sind. Mehr dazu dürfte anlässlich der IFA 2007 Ende August/Anfang September zu erfahren sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 19,49€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Trollversteher 23. Jul 2007

Genau. Außerdem bin ich ein vom RTL-Springer-Microsoft-Illuminaten Konglomerat...

toll 20. Jul 2007

Also ich finds toll; das sieht dann so wichtig aus. Man fühlt sich gleich in der Zukunft...

ßß.üü 20. Jul 2007

sie müssten die Front des Gerätes vollschreiben? Diese Informationen interessieren mich...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    •  /