Abo
  • Services:
Anzeige

Motorolas Handy-Sparte macht dem Konzern zu schaffen

Samsung übeflügelt den langjährigen Rivalen im Handy-Weltmarkt

Motorola musste im abgelaufenen zweiten Quartal 2007 einen Verlust von 38 Millionen US-Dollar vermelden. Für den enormen Gewinneinbruch ist vor allem das Handy-Geschäft verantwortlich, das starke Einbrüche zu verzeichnen hatte. So wurde Motorola auf dem Handy-Weltmarkt von Samsung überholt, die nun den zweiten Platz der Rangliste einnehmen.

Ende 2006 hatte Motorola vollmundig in Aussicht gestellt, Nokia vom Thron des Handy-Markts zu stoßen. Der ewige Zweite hatte sich zum Ziel gesetzt, die Marktführerschaft bei Mobiltelefonen zu übernehmen. Nun sieht das Szenario genau umgekehrt aus: Motorola hat seinen angestammten zweiten Platz im Handy-Markt an Samsung abgeben müssen und ist damit auf den dritten Platz abgerutscht.

Anzeige

Denn im abgelaufenen zweiten Quartal 2007 konnte Motorola weltweit nur 35,5 Millionen Mobiltelefone absetzen, während Samsung im gleichen Zeitraum auf 37,4 Millionen verkaufte Einheiten gekommen ist. Motorolas Umsatz mit Mobiltelefonen sank im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 40 Prozent und beträgt nun 4,3 Milliarden US-Dollar. Damit verbucht dieser Konzernbereich einen Verlust von 264 Millionen US-Dollar, während das Handy-Geschäft von Motorola ein Jahr zuvor noch 804 Millionen US-Dollar Gewinn erwirtschaftete.

Der Gesamtumsatz von Motorola betrug 8,7 Milliarden US-Dollar, im Vorjahr waren es 10,82 Milliarden US-Dollar. Die Planungen von Motorola gingen von einem Umsatz in Höhe von 9,4 Milliarden US-Dollar aus. Daraus ergibt sich für das zweite Quartal 2007 ein Verlust in Höhe von 38 Millionen US-Dollar, dem ein Jahr zuvor ein Gewinn von 1,349 Milliarden US-Dollar gegenüber stehen. Das US-Magazin Business Week berichtete, Motorola wolle den jetzigen CEO Ed Zander durch jemand anderen ersetzen und sei auf der Suche nach einem passenden Nachfolger. Dies hat Motorola nun unverzüglich dementiert.

Motorola setzt alle Hoffnung auf das RAZR V8 sowie das Symbian-Smartphone RIZR Z8. So versuchen die Amerikaner auf den Hype um das iPhone aufzusetzen und haben verkündet, dass das RAZR V8 in Deutschland ab dem heutigen 20. Juli 2007 exklusiv auf 1.000 Stück begrenzt in T-Mobiles Online-Shop bestellt werden kann.

Der offizielle Marktstart des RAZR V8 ist für Ende Juli 2007 geplant. Dann wird es das Mobiltelefon zunächst nur bei T-Mobile geben. Ab Ende September 2007 soll es dann auch bei anderen Netzbetreibern zu haben sein und ohne Vertrag 399,95 Euro kosten. In der entsprechenden Ankündigung ist Motorolas Verzweiflung mit Händen zu greifen: Denn der Konzern feiert darin die Erfolgswelle der RAZR-Reihe, die allerdings schon seit Jahren enorm abgeebbt ist, womit Motorola das geringe Vertrauen in die eigene Stärke zeigt.


eye home zur Startseite
Zak 23. Jul 2007

Einige bekannte hatten das Razr und nur Probleme damit (Software). Darauf hin hab ich zu...

HFler 21. Jul 2007

nun ja, Motorola will aber wahrscheinlich nicht noch 850Mio EUR cash + Anlagevermögen...

Dilirius 21. Jul 2007

Meine Rede. Ich mag Nokias von der Optik her absolut nicht. Daher bin ich auch weg von...

Who´s next 20. Jul 2007

Das sollte ja wohl als Grund genügen, um sich eins zuzulegen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT, Aachen
  3. Motan Holding GmbH, Konstanz
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Marktlücke:

    Lightkey | 23:52

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    hayling9 | 23:50

  3. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    dev2035 | 23:44

  4. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    neocron | 23:43

  5. Re: Das ist ein Scam

    Lightkey | 23:38


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel