Abo
  • Services:
Anzeige

Prozessorwirrwarr im neuen Plus-Notebook

Pentium Dual Core statt Core Duo

Im aktuellen Angebot eines MSI-Notebooks aus der Serie S262 des Discounters Plus steckt ein anderer Prozessor, als die Lebensmittelkette auf ihrer Webseite angibt. Dies bestätigte Intel auf Anfrage von Golem.de. Die Verwirrung zeigt, wie unübersichtlich das Intel-Portfolio der Mobilprozessoren inzwischen geworden ist.

Wie berichtet, hat Plus seit kurzem ein nur per Online-Bestellung vertriebenes Notebook von MSI im Angebot. Laut der Webseite wird es von einem "Intel Core Duo T2080, 1,73 GHz (677 MHz FSB)" angetrieben. Einen solchen Prozessor kennt Intel jedoch nicht. Wie der Chiphersteller gegenüber Golem.de mitteilte, dürfte es sich eher um den "Pentium Dual-Core T2080" handeln. Auf diesen passen Modellnummer und Taktfrequenz, nicht jedoch der effektive FSB-Takt, er liegt bei diesem Prozessor bei 533 MHz.

Anzeige

Nichtexistenter Prozessor im Plus-Angebot
Nichtexistenter Prozessor im Plus-Angebot
Wie Intel erklärte, gehört der T2080 nicht zum regulären Angebot, er wird nur auf Anfrage an PC-Hersteller geliefert. Die CPU basiert auf dem Yonah-Kern des Core Duo, teilte Intel weiter mit, und ist mit 1 MByte L2-Cache ausgestattet. Die regulären Core Duo bringen 2 MByte L2-Cache mit, die Core 2 Duo je nach Modell 2 oder 4 MByte.

Ob Plus von der bekannteren Marke "Core Duo" profitieren wollte, oder ob es sich schlicht um eine Verwechslung handelt - bei der dann aber sowohl Markennamen wie technische Daten durcheinander geraten sind - ist nicht bekannt.

Das Beispiel zeigt, wie kompliziert Intels Angebot gerade bei den Mobilprozessoren geworden ist, die allesamt noch lieferbar sind: Der T2080 steht gar nicht in der offiziellen Preisliste, und ist auch nicht im 'Processor Finder' von Intel zu finden. Die CPU ordnet sich aber nach ihren Daten zwischen Celeron M und Core Duo ein. Darüber steht der Core 2 Duo, und von diesem und dem Core Duo gibt es noch Versionen mit niedriger Versorgungsspannung (Low-Voltage) und mit ganz niedriger, die dann "Ultra-Low-Voltage" heißen. Auch Notebooks mit Pentium-M (Banias-Kern) sind bisweilen noch zu finden, auch wenn Intel diese CPUs nicht mehr aktiv bewirbt.

Mit den Serien Celeron M, Pentium Dual-Core, Core Duo und Core 2 Duo hat Intel nicht nur vier Modellreihen im Angebot, die einzelnen Produkte summieren sich auf über 30 Prozessoren, die sich in Funktionsumfang, Takt, FSB, L2-Cache und Anzahl der Kerne unterscheiden. Dazu kommen noch die nicht offiziell gelisteten Ausgaben, wie eben der T2080 im Plus-Notebook.


eye home zur Startseite
muhahaa 20. Jul 2007

ja, den gibt es... der hat dann schon zwei kerne...:-))

Heiko Schürmann 20. Jul 2007

Wenn selbst Heise soweit ins offene Messer läuft?: http://www.heise.de/preisvergleich...

powermac 20. Jul 2007

Ich weiß garnicht was die Meldung überhaupt soll? Gebe ich den Prozessor bei Google ein...

Pümpel 20. Jul 2007

Stimmt. Ein normaler Autofahrer merkt den Unterschied zwischen dem 1.6 l Modell und dem...

cosmophobia 20. Jul 2007

die signatur kannst du doch ignorieren.. davon abgesehen hat er recht.. intel macht das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. Deloitte, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 564,90€ statt 609,00€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten
  3. 9,49€ + Versandkosten (Steam Link einzeln kostet sonst 54,99€ und das Spiel regulär 11,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Smartphone Kamera ...

    flauschi123 | 08:45

  2. Re: Anderorts wird schon das Ende der eGK...

    Dietbert | 08:33

  3. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    unbuntu | 08:18

  4. Re: Wir kolonialisieren

    unbuntu | 08:16

  5. Re: Asse 2.0

    unbuntu | 08:16


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel