Abo
  • Services:
Anzeige

EU-Parlament will digitale Bibliothek

Zugang zum kulturellen Erbe Europas ermöglichen

Der für Kulturfragen zuständige Ausschuss des Europäischen Parlaments hat am Montag einstimmig einen Bericht zur Errichtung einer europäischen digitalen Bibliothek angenommen. Über ein mehrsprachiges Internet-Portal sollen in erster Linie ältere Werke ohne Urheberrechtsschutz bereitgestellt werden.

Der Bericht mit dem Titel "i2010: Easy access to European cultural heritage" wurde von der konservativen französischen EU-Abgeordneten Marie-Hélène Descamps erarbeitet. Sie erlärte dazu: "Mit der einstimmigen Annahme dieses Berichts hat das für Kultur und Bildung zuständige Komitee deutlich gemacht, dass es die Errichtung einer europäischen digitalen Bibliothek befürwortet, die den Zugang zum reichen und vielfältigen kulturellen Erbe Europas ermöglicht."

Anzeige

Den Hintergrund des rechtlich unverbindlichen Berichts bildet eine Empfehlung der EU-Kommission "zur Digitalisierung und Online-Zugänglichmachung kulturellen Materials und dessen digitaler Bewahrung" vom 24. August 2006. Dieser Empfehlung war Ende September 2005 eine andere Empfehlung mit dem Titel "i2010: digitale Bibliotheken" vorausgegangen. Beide Empfehlungen sprach die EU-Kommission im Rahmen der Anfang Juni 2005 gestarteten i2010-Initiative aus, mit der "die Vorteile der neuen Informationstechnologien für Wirtschaftswachstum, die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Lebensqualität der europäischen Bürger optimiert werden sollen".

Die europäische digitale Bibliothek soll auf der Infrastruktur der bereits existierenden europäischen Bibliothek (TEL) aufbauen. Da aktuelle Werke in der Regel noch urheberrechtlichen Schutz genießen, sollen zuerst ältere Werke, deren Urheberrechtsschutz bereits abgelaufen ist, digitalisiert werden. Das dürfte vor allem Werke betreffen, die vor 1920 erschienen sind.

Um auch neuere Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, empfiehlt der Bericht, nach neuen Finanzierungsmöglichkeiten zu suchen. In Frage kämen zum Beispiel Partnerschaften zwischen der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Depp 20. Jul 2007

Wie kommst du darauf, dass DRM-geschützte Werke zur Kultur beitragen? Immerhin steht es...

asdaklaf 20. Jul 2007

da man sonst den drm server der medienindustrie auch gleich mitarchivieren müsste.

Google 19. Jul 2007

Die sollten mal bei Google anfragen ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand
  3. 18,99€ statt 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 19:33

  2. Re: Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    derdiedas | 19:23

  3. Re: Toll Überschrift, doch leider Fail... XBox X...

    derdiedas | 19:17

  4. Re: schnell gelangweilt

    plutoniumsulfat | 19:08

  5. Re: vm's

    Neuro-Chef | 19:06


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel