• IT-Karriere:
  • Services:

Elektrohand mit Fingerspitzengefühl

Myoelektrische Steuerung über die Muskelkraft

Die US-amerikanische Firma Touch Bionics hat eine bionische Hand mit Fingerspitzengefühl entwickelt, die ab sofort kommerziell einsetzbar sein soll. Die i-Limb Hand und - falls nur einzelne Finger gebraucht werden - die i-Limb ProDigits sollen wie reale Extremitäten aussehen und auch so funktionieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Handprothese von Touch Bionic
Handprothese von Touch Bionic
Touch Bionics verspricht, dass die Finger der Prothese sich wie bei einer echten Hand einzeln bewegen lassen. Aber auch wenn dem Patienten nur ein einzelner Finger aufgrund eines Geburtsfehlers oder eines Unfalls fehlt, soll das fehlende Glied ersetzt werden können - bislang ließen sich laut Touch Bionics nur komplette Handprothesen anpassen.

Stellenmarkt
  1. KEB Automation KG, Barntrup
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Handprothese von Touch Bionic
Handprothese von Touch Bionic
Die Motorik soll fein genug sein und die für eine Bewegung nötige Kraft genau dosieren, so dass ein Patient eine Styroportasse aufheben kann, ohne sie zu zerquetschen. Die Hand bleibt dabei nicht in der klassischen, starren C-Form, sondern der Nutzer kann den Griffwinkel wie bei einer natürlichen Hand selbst bestimmen. Zudem soll die Hand wie echt aussehen.

Handprothese von Touch Bionic
Handprothese von Touch Bionic
i-Limb nutzt myoelektrische Signale, um die Finger zu öffnen und zu schließen. Myoelektrisch gesteuerte Armprothesen sind fremdgesteuert, sie nutzen die elektrische Spannung, die bei jeder Muskelkontraktion aufgrund eines biochemischen Vorgangs entsteht. Auch die erhaltene Restmuskulatur nach einer Amputation zeigt dieses Verhalten. Die hierbei auftretenden, allerdings sehr geringen Spannungen, die man für die Steuerung der Prothese nutzen kann, liegen im Mikro-Volt-Bereich. Von meist zwei Elektroden werden die am besten geeigneten Muskelspannungen vom Stumpf abgenommen, verstärkt und als Steuerimpuls zum Öffnen, Schließen oder Drehen einer Prothese benutzt.

Die Haut, die die Elektrohand überzieht, besteht aus einer dünnen Schicht aus halbdurchsichtigem Material, das am Computer modelliert wird, um möglichst natürlich und zur eigenen Haut des Patienten passend zu wirken.

Die International Society for Prosthetics and Orthotics will die i-Limb Hand und ProDigits-Prothesen Ende Juli 2007 auf ihrem 12. Weltkongress in Vancouver, Kanada zeigen. Bislang sollen die bionischen Körperteile einer ganzen Reihe von Testpatienten in Europa und den USA erfolgreich eingepflanzt worden sein. Ab sofort will Touch Bionics die i-Limb-Glieder in Partnerkliniken kommerziell transplantieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Sputnik 20. Jul 2007

Ich denke auch, man sollte schon vorsichtig sein mit seinen Prognosen. Es sind schon...

Sputnik 20. Jul 2007

Das ist schon klar. Die menschliche Hand ist auch ein motorisches Wunderwerk. Ich finde...

ixiion 19. Jul 2007

</ übeler sarkasmus on > der pothesenmarkt boomt. Er hat sich in den letzten jahren...

Ach 19. Jul 2007

Leider nicht, ich war da ja eher von T2 inspiriert. Wenn du das aber so interessant...

Raketen... 19. Jul 2007

Komm auf die dunkle Seite...


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


      •  /