Freie Online-Banking-Software Hibiscus 1.7 erschienen

Neue Version unterstützt MySQL für Zugriff von mehreren Arbeitsplätzen

Die freie Online-Banking-Software Hibiscus kann in der neu erschienenen Version 1.7 ihre Daten in eine MySQL-Datenbank schreiben. Damit wird der Zugriff von mehreren Arbeitsplätzen möglich. Das Programm setzt auf das Java-Framework Jameica, das zur neuen Hibiscus-Veröffentlichung in der Version 1.5 freigegeben wurde.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Hibiscus 1.7
Hibiscus 1.7
Normalerweise nutzt die Online-Banking-Software Hibiscus eine eingebettete Datenbank, die beim ersten Start der Software eingerichtet wird. Mit der neuen Version 1.7 ist es jedoch auch möglich, eine MySQL-Datenbank einzusetzen. Mit dieser im Hintergrund können Nutzer dann von mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig auf die Daten zugreifen. Wie sich Hibiscus für MySQL vorbereiten lässt, ist in der Dokumentation erklärt.

Stellenmarkt
  1. Senior DevOps Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Wolfsburg
  2. IT Service Manager SAP (m/w/d)
    Progroup AG, Landau
Detailsuche

Zu den weiteren Änderungen in Hibiscus 1.7 zählen Umsatzkategorien, die sich sowohl manuell als auch automatisch zuordnen lassen. Außerdem gibt es neue Auswertungen sowie Export-Möglichkeiten und die Kontensychronisierung soll sich besser anpassen lassen.

Hibiscus unterstützt als Online-Banking-Software den HBCI-Standard und kann mit Chipkarten sowie Schlüsseldisketten umgehen. Letztere lassen sich in der neuen Version mit mehreren Konten fest verknüpfen, so dass beim Wechsel nicht der Dialog zur Diskettenauswahl erscheint. Hibiscus kann auch mit dem HBCI+-Verfahren mit PIN und TAN genutzt werden.

Die in Java geschriebene Anwendung läuft als ein Plug-In innerhalb des Jameica-Frameworks, das nun in der Version 1.5 vorliegt. Sowohl Hibiscus als auch Jameica stehen unter der GPL, die aktuellen Versionen beider Komponenten können ab sofort heruntergeladen werden. Die Installation wird für Windows, Linux und MacOS X erklärt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Miplar 09. Aug 2009

Der Umstieg von Klassikern wie StarMoney, AlfBanco, usw. gestaltet sich unbequem, da wie...

wolfgang 14. Sep 2007

bei der erstellung eines ini-briefes für hbci wird ja der ausdruck des beifes gefordert...

Res 01. Aug 2007

Hallo, das Programm sieht super aus, kann auch die Kontodaten abrufen, aber sobald ich...

magog 23. Jul 2007

Die Verwendung von Java (schön das es Java 1.4 kompatibel ist) ist sehr schön. Damit ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chiptune in Echtzeit
Der Game Boy ist das neue Vinyl

MP3s aufnehmen kann jeder. Bastelfreudige Musiker veröffentlichen ihre Alben lieber auf Game-Boy- und Super-Nintendo-Modulen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener

Chiptune in Echtzeit: Der Game Boy ist das neue Vinyl
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Homeoffice: Apples Angestellte müssen dreimal pro Woche ins Büro
    Homeoffice
    Apples Angestellte müssen dreimal pro Woche ins Büro

    Viel Homeoffice gibt es bei Apple künftig nicht mehr. Die Mitarbeiter müssen an 3 Tagen pro Woche zurück in die Büros.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Zotac RTX 3080 12GB 829€ • MindStar (Sapphire RX 6900 XT 939€, MSI RTX 3070 599€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /