Abo
  • Services:
Anzeige

Sony baut YouTube-Kamera

Aufzeichnungen lassen sich direkt in ein Blog stellen

Sony hat die Social-Networking-Szene für sich entdeckt. Mit ihrer Net-Sharing-Cam wollen die Japaner eine Kamera auf den Markt bringen, die Fotos mit bis zu 5 Megapixel Auflösung schießt oder Videofilmchen dreht und im Anschluss gleich ins Internet stellt.

Net-Sharing-Cam von Sony
Net-Sharing-Cam von Sony
Die Videos werden im Format MPEG4 aufgezeichnet, der Nutzer kann 15 oder 30 Bilder pro Sekunde einstellen. Via TV-Ausgang lassen sich die Aufnahmen auf dem Fernseher ansehen, über den "Sharemark"-Knopf kann der Nutzer seine Aufnahmen markieren und ins Internet hochladen.

Anzeige

Sony hat auf der Net-Sharing-Cam verschiedene Programme vorinstalliert. Eine so genannte PMB Portable-Software formatiert die markierten Videos für YouTube und Co. auf die passende Größe und lädt sie über spezielle Knöpfe hoch, sobald die Kamera per USB an den Rechner angeschlossen wird. Dabei kann der Nutzer selbst bestimmen, welche Webseiten er nutzen will. Neben YouTube stehen dabei auch MySpace, Flickr oder Fotommunity.de bzw. Videocommunity.de offen. Ein WLAN-Upload von der Kamera aus ist aber nicht möglich.

Net-Sharing-Cam von Sony
Net-Sharing-Cam von Sony
Zudem hat Sony Video-Software auf die Kamera gepackt, mit der der Anwender seine Aufnahmen auf dem PC anschauen kann. Mit dem Programm lassen sich die Filmchen auch schneiden und nach Präferenzen sortiert speichern. Zum Lieferumfang gehört außerdem eine Software, die den Apparat in eine Webcam umfunktioniert.

Die Kamera ist mit getrennten Knöpfen für Foto und Video ausgestattet, der Nutzer muss also nicht erst im Menü umständlich vom Foto- auf den Videomodus umschalten. Sie hat zudem einen eingebauten Blitz und ein 4fach digitalen Zoom. Einen optischen Zoom hat Sony allerdings nicht spendiert. Als Sucher dient ein 2,4-Zoll-LCD-Bildschirm. Theoretisch nimmt die Kamera bis zu fünf Stunden Film auf und setzt dabei auf Memory-Stick-Pro-Duo-Karten mit 2 GByte Speichervolumen. De facto beschränkt sich die reale Aufnahmezeit jedoch auf 90 Minuten, denn danach muss der Lithium-Ionen-Akku wieder an die Steckdose.

Die Sony Net-Sharing-Cam soll ab September 2007 für etwa 200,- US-Dollar zu haben sein. Vorbestellungen nimmt Sony ab sofort entgegen.


eye home zur Startseite
Marki_1 26. Jul 2007

ich nutze http://www.fotocommunity.de und http://www.videocommunity.com ;)

sd9 19. Jul 2007

youtube ist voll der scheiss nur noch rechtsradikale propagande und verfickte...

I hate Sony 19. Jul 2007

Naja, bei Produkten die eine Halbwertzeit von 6 Monaten haben ist das "veraltet...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 486,80€
  2. täglich neue Deals
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: 200 Zeichen / Minute

    mannelig | 16:01

  2. Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    RipClaw | 16:01

  3. Re: Forken

    Vanger | 15:57

  4. Re: Der Beitrag von Rohde & Schwarz...

    MonMonthma | 15:54

  5. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    DeathMD | 15:51


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel