• IT-Karriere:
  • Services:

Optoma mit DLP-Projektor für 1080p für 2.700 US-Dollar

Kontraststarkes Bild und viele Anschluss-Möglichkeiten

Optoma hat einen DLP-Projektor vorgestellt, der auf eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel kommt und mit einem Preisschild von rund 2.700,- US-Dollar in die Läden kommen soll. Der Optoma HD80 erreicht nach Herstellerangaben ein Kontrastverhältnis von 10.000 zu 1.

Artikel veröffentlicht am ,

Optoma HD80
Optoma HD80
Der HD80 ist mit einem DLP-Chip von Texas Instruments ausgerüstet und soll eine Helligkeit von 1.300 ANSI-Lumen erreichen. Ein eingebauter Bildprozessor verspricht leuchtende Farben und ein besonders sattes Schwarz. Das Gerät beherrscht nativ das 16:9-Bildformat und kann mit einer zusätzlichen anamorphischen Vorsatzlinse auch 2,35:1 projizieren. Neben zwei HDMI-Anschlüssen (Version 1.3) kann das Gerät auch DVI mit HDCP, S-Video-, Component- und Composit-Videosignale verarbeiten.

Das Gerät wiegt rund 5 Kilogramm und wird mit zwei Jahren Garantie ausgeliefert. Auf die Lampe gibt es ein Jahr Garantie. Der Optoma HD80 soll in den USA ab sofort für rund 2.700,- US-Dollar zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 53,99€
  3. (-20%) 39,99€

markus w 20. Jul 2007

ja, von Infocus kommt auch noch einer, aber kein Lensshift ist echt übel beim Optoma...

dingeling 19. Jul 2007

Bei diesem Offset kann ich den HD80 vergessen. Keystone will ich auf keinen Fall...

indiana_x 19. Jul 2007

Interessant wären noch details zum Farbrad und DLP-Chip.

DasGuteA 19. Jul 2007

Die Entwicklung ist schön. Warten wir weiter, bis die 1 vorne steht.. PS: Man könnte...

dingeling 19. Jul 2007

...kommen bezahlbare FullHD-Beamer auf den Markt. Scheinbar ist das Sahnehäubchen auf dem...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

    •  /