SanDisk: Grellrotes Ducati-Speicherstäbchen im Motorrad-Look

Ducati Edition mit 4 GByte Speicher an Bord

Hardware-Anbieter verbrüdern sich gerne mit Luxus-Artikelherstellern aller Couleur. Acer fährt auf Ferrari ab, Asus geht mit Lamborghini ins Bett und LG ist mit Prada verbandelt. Der Speicherspezialist SanDisk hat hingegen mit der italienischen Motorrad-Marke Ducati eine Gemeinschaft gebildet. Das Ergebnis: ein USB-Speicherstick im Motorrad-Look.

Artikel veröffentlicht am ,

SanDisk Ducati USB-Stick
SanDisk Ducati USB-Stick
Natürlich ist der Speicherstick "SanDisk Extreme Ducati Edition" im leuchtenden Rot der Motorrad-Marke gehalten. Bei Notebooks und Handys schwer vorstellbar hat man sich beim Ducati-Speicherstäbchen auch noch das Gehäuse-Design angepasst und das Ergebnis sieht aus wie eine Motorrad-Verkleidung für 4 GByte Flash-Speicher. Der USB-Stecker wird mit einem Hebel auf der Unterseite aus dem Gehäuse heraus gefahren.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter für Server und Cloud Infrastruktur (w/m/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Geschäftsprozesskoordinator- *in IP-Management
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Detailsuche

Die Geschwindigkeit des USB-Sticks passt zum Motto: 20 MByte Daten pro Sekunde sollen sowohl gelesen als auch geschrieben werden können. Zum Lieferumfang gehört auch eine Daten-Rettungssoftware von SanDisk. Außerdem gibt es eine lebenslange Garantie auf das Gerät.

Der Extreme-Ducati-Edition-Speicherstick von SanDisk kostet rund 125,- US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nerd 22. Jul 2007

man lädt überall die gleichen daten drauf damit die daten auch sicher und immer...

ducati748fahrer 22. Jul 2007

dann fahr mal weiter hoysung -.-

handstaubsauger 22. Jul 2007

genau ... einer ohne griff... -.- ich denke das sollte eher einen 916/998/748 er tank...

huahuahua 20. Jul 2007

Genau das ist mir auch aufgefallen aber Du warst schneller. Schade ist auch, dass so...

Couleur 19. Jul 2007

Ich mag Ducati, aber das Ding sieht ja nur scheiße aus! Wieso sollte jemand mit Stil, z...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /