Abo
  • Services:
Anzeige

MP3-Player mit Beschleunigungssensor

Player synchronisiert sich mit dem Sportler

Yamaha hat den MP3-Player Bodibeat entwickelt, der sich mit seinem Träger synchronisieren soll: Je schneller der Läufer, desto flotter der Sound. Der Sport-Player ist mit einem Beschleunigungssensor ausgestattet, der die Daten von einem Schrittzähler und einem Puls-Messer auswertet und entsprechend heiße oder ruhige Rhythmen auswählt.

Bodibeat von Yamaha
Bodibeat von Yamaha
Der Bodibeat lässt sich in vier verschiedenen Modi nutzen: Im Workout-Modus passt sich die Liedgeschwindigkeit der Schrittgeschwindigkeit an. Wenn der Läufer beschleunigt, wird auch die Musik schneller. Eine Spur strenger geht es im Fitness-Modus zu: Hier gibt der Musikabspieler die Geschwindigkeit vor, der Sportler soll sich durch den Sound mitreißen lassen und ebenfalls beschleunigen. Wenn aufgrund des Tempos der eigene Puls jedoch einen Schwellenwert übersteigt, spielt der Player automatisch ein langsameres Lied an, um den Trainierenden nicht zu überfordern. Auch zum Ende des Trainings hin wird die Musik langsamer, so dass der Sportler die Cool-down-Phase einleiten kann.

Bodibeat von Yamaha
Bodibeat von Yamaha
Im Trainingsmodus lassen sich Musikstücke für komplette Trainingsprogramme festlegen, sie werden beim Laufen abgespielt und geben das Tempo vor. So lässt sich beispielsweise ein Intervall-Training mit minutengenauen Abfolgen erstellen. Schließlich lässt sich der Player aber auch noch ganz normal als Musikabspieler benutzen.

Anzeige

Woran der Player die Geschwindigkeit der einzelnen Lieder erkennt, hat Yamaha nicht erläutert. Der Bodibeat wird mit 512 MByte Speicher ausgeliefert, Songs verschiedener Geschwindigkeiten sind bereits vorinstalliert. Doch der Anwender kann auch eigene Dateien in den Formaten MP3, WMA und AAC aufspielen. Über einen Clip am Ohr wird der Puls gemessen und mit einem Farbbalken grafisch dargestellt, die Herzfrequenzdaten lassen sich anschließend via USB auf den PC überspielen. Zudem verfügt das Gerät über ein kleines OLED-Display.

Wie lange der Akku durchhält, hat Yamaha verschwiegen. Sportlich ist der Preis für den Fitmacher: 299,- US-Dollar wird die Pulsuhr kosten, die im Sommer 2007 auf den Markt kommen soll.


eye home zur Startseite
mistake 19. Jul 2007

...dass wir ursprünglich von einem MP3-Player sprachen? :o)

fdasfasffa 19. Jul 2007

kwt

..... 19. Jul 2007

hab vor ca 4 jahren n bericht drüber gesehen. gab sowas (aber nur wenn ich mich recht...

mistake 19. Jul 2007

...ironischerweise auch mit "Beschleunigungsmesser"... http://www.heise.de/tp/r4/artikel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Cassini AG, verschiedene Einsatzorte
  3. ROHDE & SCHWARZ Meßgerätebau GmbH, Memmingen
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  2. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  3. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  4. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  5. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  6. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  7. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  8. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  9. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  10. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Rückerstattung

    MrTridac | 12:48

  2. Wie die Telekom

    logged_in | 12:47

  3. Re: No public ip, no party!

    kendon | 12:46

  4. Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder nur...

    Sicaine | 12:44

  5. Re: Ich bin dermaßen sauer

    quineloe | 12:43


  1. 12:25

  2. 12:03

  3. 11:07

  4. 10:40

  5. 10:23

  6. 10:04

  7. 08:51

  8. 06:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel