Abo
  • Services:

AMDs Barcelona kommt mit Stromspartechnik "CoolCore"

Leistungsaufnahme Gesamtsystem
Leistungsaufnahme Gesamtsystem
Bei diesen Unterschieden relativiert sich auch, dass ein Quad-Core-Prozessor aus Intels 5300er-Serie der Xeons in den Low-Voltage-Ausführungen (derzeit maximal 1,86 GHz) mit einer TDP von 50 Watt angegeben ist, während die sparsamsten Barcelonas zu Beginn laut AMD mit einer TDP von 68 Watt erscheinen sollen. Steve Demski rechnete kurzerhand die Leistungsaufnahmen von CPUs, Speicher und Chipsatz zusammen und kam für das Intel-System auf 228 Watt, beim Barcelona-Server auf 186 Watt. Bei 500 derartigen Servern soll man pro Jahr beim günstigen US-Preis von 10 US-Cent pro Kilowattstunde knapp 30.000,- US-Dollar an Stromkosten sparen können.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. BAUER Maschinen GmbH, Aresing

Ob damit auch gesagt ist, dass ein 2-GHz-Barcelona nur die Rechenleistung eines 1,86-GHz-Xeon mit Quad-Cores erreicht, ließ Demski offen. Ebenso gehen in diese Rechnung die größtenteils in Intels Southbridge steckenden I/O-Funktionen mit 12,4 Watt ein, die beim Barcelona-System fehlen. Die mit 15 Watt veranschlagte Quasi-Northbridge (der Speicher-Controller steckt ja schon in der CPU) kümmert sich bei den meisten Server-Chipsätzen für Opterons nur um Datenpfade zur Grafik und zu PCI-Express-Slots. Über PCI-Express, direkt oder im Slot, sind dann auch Ethernet-Ports und Festplatten-Controller angeschlossen.

Neue Marketing-Namen
Neue Marketing-Namen
Um überhaupt auf 65 Watt zu kommen, hat sich AMD zahlreiche neue Stromspar-Tricks ausgedacht, die wichtigsten sind aber schon seit langem bekannt: Die einzelnen Kerne können je nach Auslastung Takt und Spannung senken - bei Intels gegenwärtigen Xeons geht das nur pro Die, also für jeweils zwei Kerne gleichzeitig. Dieser Funktion hat AMD nun mit "CoolCore" einen geschützten Markennamen spendiert. Das gilt auch für "Dual Dynamic Power Management" (DDPM), das die getrennte Spannungsversorgung von Speichercontroller und Rechenkern beschreibt. Früher war das meist als "split voltage planes" bekannt.

 AMDs Barcelona kommt mit Stromspartechnik "CoolCore"AMDs Barcelona kommt mit Stromspartechnik "CoolCore" 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Zim 24. Jul 2007

Schade das es dir unmöglich scheint mit Argumenten zu antworten bzw. den Aufwand mal zu...

Zim 24. Jul 2007

Könnte daran liegen, dass eine Kooperation auch ein Kartell sein kann... http://de...

javatroll 19. Jul 2007

Gibs uns, du geiles Computerversteherluder jaaa, meeehr, aaaaaaaaaarrrrrrrgh

superfly 19. Jul 2007

dann hast du aber keinen nforce 4 oder höher, die sind soweit ich weiss immer aktiv...

billisch 19. Jul 2007

würde ich auch gerne mal bezahlen müssen. :D Billiger Strom, billiger Sprit...soo mies...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /