Abo
  • IT-Karriere:

HD-DVD im Aufwind, aber...

... Blu-ray liegt weiter vorne

Die um die DVD-Nachfolge konkurrierenden Blu-ray- und HD-DVD-Lager sind derzeit kräftig am Brusttrommeln. Nachdem es hieß, dass die Blu-ray - vor allem durch die PlayStation 3 - die Nase vorn hat, sieht die "North American HD DVD Promotional Group" die HD-DVD auch dank Toshibas vergleichsweise günstigem Einsteiger-HD-DVD-Player wieder im Aufwind.

Artikel veröffentlicht am ,

In Nordamerika sollen die Verkäufe von HD-DVD-Hardware und HD-DVD-Filmen vom ersten zum zweiten Quartal 2007 um 37 Prozent respektive 20 Prozent gewachsen sein. Im gleichen Zeitraum seien die Hardware-Verkäufe im Blu-ray-Lager um 27 Prozent gesunken, von Blu-ray-Filmen sollen 5 Prozent weniger verkauft worden sein. Bei den Zahlen bezieht sich das HD-DVD-Lager auf das US-Marktforschungs-Unternehmen NPD, die Nielsen-Netratings-Reports und Verkaufszahlen der Filmstudios.

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Berlin
  2. Jetter AG, Ludwigsburg

In Nordamerika wurden bereits 180.000 dedizierte HD-DVD-Player verkauft. Vor allem Toshibas Einsteiger-Modell HD-A2 (USA/Canada) bzw. der baugleiche HD-E1 (Europa) soll nach seiner Preissenkung auf 299,- US-Dollar viel zum Ausbau des HD-DVD-Geschäfts beigetragen haben. Wie hoch der Anteil der Xbox 360 mit optionalem HD-DVD-Laufwerk derzeit ist, wurde nicht genannt. Auch andere absolute Zahlen zum direkten Vergleich der HD-DVD- und Blu-ray-Stückzahlen wurden verschwiegen.

Beim letzten Mal wurde z.B. die PlayStation 3 bewusst nicht berücksichtigt, obwohl diese dem Blu-ray-Format einiges an Auftrieb verschaffte. Ob ein PlayStation-3-Besitzer so viele Blu-ray-Filme kaufen wird, wie der Besitzer eines reinen Blu-ray-Players kann zwar angezweifelt werden, doch gleichzeitig verkauft Sony Computer Entertainment auch deutlich mehr Spielekonsolen als Toshiba HD-DVD-Player absetzt.

Auch wenn die HD-DVD der Blu-ray Disc hinterherhinkt, so sieht Ken Graffeo - Marketing-Vizechef bei Universal Studios Home Entertainment und Co-Präsident der HD DVD Promotional Group - die Zahlen als deutlichen Indikator dafür, dass die HD-DVD stetig zulegt - auch bei den Marktanteilen. Noch kann das Blu-ray-Lager aber mehr Abspielgeräte und ein größeres Filmangebot vorweisen. Letztlich zählt laut HD-DVD-Lager aber beim Kunden - auch in Europa - vor allem der niedrige Einstiegspreis der HD-DVD.

"Die Gesamtzahl an Titeln für jedes Format liegt nur 20 bis 30 Filme auseinander. Der reale Unterschied zwischen den beiden Formaten ist also in Wirklichkeit nicht so groß, wie manche ihn wohl wahrnehmen", so der vom HD-DVD-Lager zitierte IMS-Research-Analyst Paul Erickson. Bis Ende 2007 sollen weltweit knapp 1.000 HD-DVD-Titel verfügbar sein. Erickson zufolge achten die Kunden in den USA und Europa besonders auf einen günstigen Preis, wenn sie sich für eigenständige hochauflösende Abspielgeräte entscheiden. Die Kaufentscheidung habe also weniger mit dem Filmangebot oder der Marke des Herstellers etwas zu tun. Diese Formulierung klammert allerdings wieder die PlayStation 3 aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Inno3D Geforce RTX 2070 X2 OC für 399,00€, Zotac Gaming Geforce RTX 2080 AMP Extreme...
  2. 199,90€ (Bestpreis!)
  3. ab 794,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  4. ab 1.144,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)

Know 26. Nov 2007

6mal mehr HD DVD Titel wurden in Europa pro HD DVD Player gekauft. Dabei schnitt die Bl...

Sgt. Pepper 19. Jul 2007

Sorry alle Welt regt sich auf über die 2 Formate auf... Blue Ray "Johnson" vs. HD-DVD...

ikelos 19. Jul 2007

Kannst' ja chemisch abspeichern... Hier drin: <°)))><

PPpOw 18. Jul 2007

"Für die DVD-RAM extistieren dazu die designierten Nachfolger BD-RE und HD DVD-RAM...

Freefly 18. Jul 2007

mit einem HTPC gehe ich der ganzen geschichte beruhigt entgegen. Die Laufwerke sind...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /