Abo
  • Services:
Anzeige

Oracle bringt Updates für 45 Sicherheitslücken

Übersicht soll bei Beurteilung der Updates helfen

Mit der Patch-Sammlung für Juli 2007 schließt Oracle insgesamt 45 Sicherheitslöcher in seinen Produkten. In einer Risk Matrix gibt Oracle wieder an, wie wichtig die einzelnen Updates einzustufen sind.

Wie immer sind die Updates nicht nur für die Oracle Database bestimmt, sondern auch für den Application Server, die E-Business Suite, die PeopleSoft-Produkte und weitere Oracle-Software. Die einzelnen Sicherheitslücken sind unterschiedlich einzustufen. So ist es bei zwei Problemen möglich, über das Netzwerk ohne Anmeldung am System an Informationen zu gelangen.

Anzeige

Damit Administratoren schneller beurteilen können, wie wichtig ein einzelner Patch einzustufen ist, gibt Oracle nähere Informationen in einer Risk Matrix an. Das Risiko wird dabei nach dem Common Vulnerability Scoring System (CVSS) angegeben.

Alle Details stellt Oracle zusammen mit den Patches auf seiner Webseite bereit.


eye home zur Startseite
Apotheker 18. Jul 2007

Tabletten für Kopfschmerzen ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Bermuda Digital Studio, Bochum
  3. HUGO BRENNENSTUHL GMBH & CO KOMMANDITGESELLSCHAFT, Tübingen-Pfrondorf
  4. flexis AG, Chemnitz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,99€
  2. bei Caseking
  3. 64,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Wer sowas für "geschäftskritische Zahlen...

    Lord Gamma | 20:54

  2. Re: Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    matok | 20:51

  3. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    GnomeEu | 20:51

  4. Re: Wird auch Zeit

    Lord Gamma | 20:50

  5. Ab sofort: Facebook - Schnellgerichte - Oder...

    MarioWario | 20:48


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel