Abo
  • IT-Karriere:

Mass Effect erscheint im November - später auch für PC?

Screenshot #4
Screenshot #4
Zum ersten Mal war auf der E3 die gesamte Weltall-Karte zu sehen, die geschätzt etwa 30 Orte enthielt - möglich, dass nicht alle sichtbar waren. Rund 15 davon sind laut Zeschuk storybasierte Planeten, die der Spieler im Laufe der Handlung auf jeden Fall besuchen muss, wenn auch nicht immer in vorgegebener Reihenfolge. Die anderen Welten enthalten Zufallsschlachten sowie die Möglichkeit, weitere Waffen oder sonstige Vorräte zu erbeuten. Außerdem verstärken sie das Gefühl, mit dem großen Sternenschiff Normandy tatsächlich in einer besiedelten Galaxie unterwegs zu sein.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt, München, Ratingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Die Spielzeit gibt Greg Zeschuk mit rund 30 Stunden an, wenn man streng der Storyline folgt. Und mit 60, wenn man auch die optionalen Planeten besucht und mit der Besatzung der Normandy im Laufe der Handlung Gespräche führt. Noch mehr Zeit kann mit Mass Effect verbringen, wer immer wieder im sogenannten Codex blättert. Das ist eine Online-Datenbank, deren Erklärungstexte zu Planeten, Völkern und Co. sehr witzig geschrieben sind: "Bis noch vor kurzem war die Haupttodesursache für einen Krogon, von einem Raubtier gefressen zu werden. Seit der plötzlichen Entdeckung von moderner Technik ist die Haupttodesursache für einen Krogon, von einem Gewehr niedergeschossen zu werden."

Ebenfalls spielbare Premiere hatte das "Mako" getaufte "All-Terrain-Vehicle", das nicht nur fahren und fliegen, sondern auch, vom Spieler gesteuert, kämpfen kann. Mit seinen mächtigen Laserstrahlen räumt man beispielsweise das Vorfeld eines Außenpostens leer, um dann - immer mit maximal drei Personen - im Inneren aufzuräumen. Bei den drei Charakteren ist Geheimagent ("Spectre") Shepard immer dabei, die anderen zwei rekrutieren sich aus vermutlich sieben Computer-Gefährte: den Menschen Ashley Williams, die weiß gekleidete Gunnery Sergeant und Kaiden Alenko, ein Undercover-Sentinel sowie den Aliens Urdnot Wrex (ein Krogan Battlemaster), Garrus Vakarian (ein Turian Agent), Liara T'Soni (Asari Magierin) und Tali'Zorah nar Rayya (eine Quarian Ingenieurin).

 Mass Effect erscheint im November - später auch für PC?Mass Effect erscheint im November - später auch für PC? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,90€ (Bestpreis!)
  2. 24,99€ (Bestpreis!)
  3. 44,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)

s0lidsn4ke 24. Mär 2008

Nope, die Geschichte der Menschheit. Uralt, wie Babylon eben ;)

Lupo23 02. Dez 2007

Finde ich nicht! Bin es gerade am zocken auf full HD. Leute die Actionspiele...

gähn 22. Nov 2007

die Menschheit im Kampf gegen Ausserirdische in einem futuristischem Szenario - der...

Silas 20. Jul 2007

Ah... Turian hört sich übrigens an wie ein Automodell... "Peugot Turian"... o.O

Silas 20. Jul 2007

Du sollst ihm deine Postleitzahl geben!


Folgen Sie uns
       


Speedport Pro - Test

Der Speedport Pro ist gerade im WLAN verglichen mit dem älteren Speedport Hybrid eine Verbesserung. Allerdings zeigt sich in unserem Test auch, dass die maximale Datenrate nicht steigt. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Speedport Pro - Test Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  2. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  3. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /