Registrierpflicht für chinesische Online-Spieler eingeführt

Alterverifikation und Spielzeitbegrenzung

In China gibt es nach Informationen der Nachrichtenagentur Xinhua rund 31 Millionen Online-Spieler, von denen 10 Prozent Minderjährig sind. Fast zwei Drittel aller Spieler sollen mehr als drei Stunden am Tag spielen. Um die Jugendlichen und Kinder zu schützen, müssen Spieleanbieter in China nun Altersverifikationen durchführen und Systeme zur Spielzeitbegrenzung einbauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zeitung Chinas People's Daily Online berichtet, dass das System seit dem letzten Montag (16. Juli 2007) in Betrieb ist. Online-Spieler müssen sich seit dem in China registrieren lassen, wenn sie noch spielen wollen. Neben der Angabe des Namens wird die Ausweisnummer erfasst, um zu prüfen, ob die Spieler über 18 Jahre alt sind. Minderjährige dürfen weiterhin online spielen, nur nicht mehr unbegrenzt lange.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) für Cloud-Anwendungen
    Allianz Technology SE, München, Stuttgart
  2. Trainee IT (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
Detailsuche

Betroffen sind beispielsweise auch Spiele wie "World of Warcraft", "Soul Ultimate Nation" und "Fantastic Melody Online", schreibt die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Der Gefahr der Abhängigkeit will man nicht etwa mit einer simplen Zeitbegrenzung begegnen, sondern vielmehr minderjährigen Spielern, die zu lange spielen, die Hälfte ihrer Credits abziehen, wenn sie mehr als drei Stunden am Tag online im Spiel sind. Wenn die Jugendlichen mehr als fünf Stunden am Tag spielen, verlieren sie sämtliche Spielpunkte.

Noch überlegen die chinesischen Behörden, welche Strafen Spieleherstellern drohen, wenn sie entsprechende Systeme nicht integrieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Item/Gold... 19. Jul 2007

also bist du einer der leute weswegen die farmen ... scheiß goldkäufer !

Tattergreis 18. Jul 2007

Im deutschen "World of Warcraft" wird's kommen, genauso wie die "Elternkontrolle" (Eltern...

Autor 18. Jul 2007

Ich habe mich etwas missverständlich ausgedrückt. Für mich ist deine Aussage einfach...

Ex-WoWler 18. Jul 2007

was macht denn nun Blizzard? ich meine die armen Abhängigen, die nun mitten im 5 Stunden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /