Server-Festplatte mit 750 GByte von Western Digital

WD RE2 soll robust sein und stromsparend zu Werke gehen

Western Digital (WD) will noch im Juli 2007 mit der WD RE2 (RAID Edition) eine SATA-Festplatte mit 750 GByte auf den Markt bringen, die für Server- und NAS-Systeme gedacht ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die RE2 kommt mit SATA-Anschluss, der einen Datentransfer von bis zu 3 GBit/s erlaubt, unterstützt Native Command Queuing (NCQ) und verfügt über einen 16 MByte großen Cache. Laut Hersteller ist die Platte vor allem für Systeme wie Server oder Network-Attached-Storage (NAS) gedacht.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler GUI / Softwareingenieur GUI (m/w/d)
    M&C TechGroup Germany GmbH, Ratingen (nahe Düsseldorf)
  2. IT-Systemingenieur (m/w/d) Active Directory / Exchange
    Helios IT Service GmbH, Berlin
Detailsuche

Dabei wartet die RE2 bei hoher Belastung mit einer MTTF ("Mean Time to Failure") von 1,2 Millionen Stunden auf. Kombiniert mit dem Speichervolumen von 750 GByte eignet sie sich also zum Speichern großer Datenmengen in Unternehmen oder dem Heimserver.

Die Platte wartet mit einer "SecurePark" getauften Technik auf, bei der die Schreib- und Leseköpfe jenseits der Plattenoberfläche geparkt werden, wenn die Platte nicht benutzt wird bzw. hoch- oder runterdreht. Damit sind die Daten besser gegen Erschütterungen geschützt, während die Platte nicht benutzt wird.

Festplatte WD RE2
Festplatte WD RE2

Zudem wird "StableTrac" unterstützt, was den Plattentellern eine höhere Stabilität verleihen soll. Dazu sind die Scheiben oben und unten am Motor befestigt. Vom System verursachte Vibrationen können so besser abgefangen werden. IntelliSeek sorgt zudem dafür, dass der Schreib- und Lesearm zur richtigen Zeit am Zielort ist, um dort Daten zu lesen oder zu schreiben. Gewöhnlich wird der Arm möglichst schnell bewegt, so dass er dann auf die Platte warten muss. Laut WD lässt sich so bis zu 60 Prozent Strom sparen und die Platte arbeitet zudem leiser.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Noch im Juli 2007 soll die WD RE2 mit 750 GByte (Modell WD7500AYYS) für 265,- US-Dollar auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fdf 17. Sep 2007

blablablablablabalblab

:-) 18. Jul 2007

Wir sollten unserem Staat für seine Fürsorge dankbar sein. Er sorgt für die Überwachung...

Bing 18. Jul 2007

Das ist keine Desktopplatte. Die soll 24 Stunden täglich laufen ohne daß sie einfach den...

gotnoname 18. Jul 2007

Nee nee, ist auch für den Semibereich gut geeignet!

fosaq 17. Jul 2007

Mit dem Gedanken ne Raptor als Systemplatte zu nehmen hab ich auch schon gespielt. Aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Fusionsgespräche: Orange und Vodafone wollten zusammengehen
    Fusionsgespräche
    Orange und Vodafone wollten zusammengehen

    Die führenden Netzbetreiber in Europa wollen immer wieder eine Fusion. Auch aus den letzten Verhandlungen wurde jedoch bisher nichts.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /