Abo
  • Services:
Anzeige

Server-Festplatte mit 750 GByte von Western Digital

WD RE2 soll robust sein und stromsparend zu Werke gehen

Western Digital (WD) will noch im Juli 2007 mit der WD RE2 (RAID Edition) eine SATA-Festplatte mit 750 GByte auf den Markt bringen, die für Server- und NAS-Systeme gedacht ist.

Die RE2 kommt mit SATA-Anschluss, der einen Datentransfer von bis zu 3 GBit/s erlaubt, unterstützt Native Command Queuing (NCQ) und verfügt über einen 16 MByte großen Cache. Laut Hersteller ist die Platte vor allem für Systeme wie Server oder Network-Attached-Storage (NAS) gedacht.

Dabei wartet die RE2 bei hoher Belastung mit einer MTTF ("Mean Time to Failure") von 1,2 Millionen Stunden auf. Kombiniert mit dem Speichervolumen von 750 GByte eignet sie sich also zum Speichern großer Datenmengen in Unternehmen oder dem Heimserver.

Anzeige

Die Platte wartet mit einer "SecurePark" getauften Technik auf, bei der die Schreib- und Leseköpfe jenseits der Plattenoberfläche geparkt werden, wenn die Platte nicht benutzt wird bzw. hoch- oder runterdreht. Damit sind die Daten besser gegen Erschütterungen geschützt, während die Platte nicht benutzt wird.

Festplatte WD RE2
Festplatte WD RE2

Zudem wird "StableTrac" unterstützt, was den Plattentellern eine höhere Stabilität verleihen soll. Dazu sind die Scheiben oben und unten am Motor befestigt. Vom System verursachte Vibrationen können so besser abgefangen werden. IntelliSeek sorgt zudem dafür, dass der Schreib- und Lesearm zur richtigen Zeit am Zielort ist, um dort Daten zu lesen oder zu schreiben. Gewöhnlich wird der Arm möglichst schnell bewegt, so dass er dann auf die Platte warten muss. Laut WD lässt sich so bis zu 60 Prozent Strom sparen und die Platte arbeitet zudem leiser.

Noch im Juli 2007 soll die WD RE2 mit 750 GByte (Modell WD7500AYYS) für 265,- US-Dollar auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
fdf 17. Sep 2007

blablablablablabalblab

:-) 18. Jul 2007

Wir sollten unserem Staat für seine Fürsorge dankbar sein. Er sorgt für die Überwachung...

Bing 18. Jul 2007

Das ist keine Desktopplatte. Die soll 24 Stunden täglich laufen ohne daß sie einfach den...

gotnoname 18. Jul 2007

Nee nee, ist auch für den Semibereich gut geeignet!

fosaq 17. Jul 2007

Mit dem Gedanken ne Raptor als Systemplatte zu nehmen hab ich auch schon gespielt. Aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-72%) 16,99€
  2. (-47%) 31,99€
  3. (-60%) 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  2. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  3. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  4. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  5. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe

  6. Kartendienst

    Google führt Frage-Antwort-Sektion bei Maps ein

  7. Ford-Patent

    Autonome Autos sollen abnehmbare Lenkräder bekommen

  8. Elektroauto

    Lina kann kompostiert werden

  9. Radeon RX Vega 56 im Test

    AMD positioniert sich in der Mitte

  10. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Ursache - nicht korrekt arbeitende Patentämter

    Dino13 | 11:43

  2. Re: Erst Deutsche Kommerzliga? Nein, danke...

    redrat | 11:43

  3. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    logged_in | 11:42

  4. Re: nur so geht das :-)

    Dino13 | 11:41

  5. Re: Wer es auf die Spitze treiben will: dactyl...

    wraith | 11:41


  1. 11:55

  2. 11:45

  3. 11:40

  4. 11:33

  5. 11:04

  6. 10:51

  7. 10:36

  8. 10:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel