• IT-Karriere:
  • Services:

HD-DVD-Player für 99 US-Dollar?

Werbeaktion im Rahmen einer US-Heimelektronik-Messe

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist es nur ein Messeangebot, dennoch sorgte eine Meldung für Wirbel, der zufolge Toshibas Einsteiger-HD-DVD-Player auf der einer Heimelektronikmesse für 99,- US-Dollar inkl. HD-DVD-Filmen zu haben sein soll. So mancher vermutet nun deshalb einen verschärften Preiskampf zwischen dem Blu-ray- und dem HD-DVD-Lager.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die PlayStation 3 soll der Blu-ray Disc einen Vorsprung vor der HD-DVD verschafft haben. Toshiba versuchte in den USA bereits mit einer Preissenkung und Filmbeigaben zu kontern. Das derzeit erfolgreichere Blu-ray-Lager antwortete mit einer eigenen Filmbeigabe-Aktion.

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf

Der US-Händler Crutchfield, der im Juni 2007 versuchte, Toshibas Einsteiger-Gerät HD-A2 für 199,- US-Dollar und damit deutlich unter dem üblichen Preis von 299,- US-Dollar anzubieten, soll von Toshiba laut dem Technik-Blog Engadget zurück gepfiffen worden sein.

Das Messeangebot anlässlich der in Las Vegas in dieser Woche stattfindenden "Home Media Expo" (16. bis 19. Juli 2007) für den HD-A2 inkl. 3 HD-DVD-Filmen liegt mit 99,- US-Dollar noch deutlich unter der unerwünschten Preisaktion. Versandt wurde das Angebot laut dem Autor des "DVD Dossier Blog" per E-Mail.

Zwar gibt es Gerüchte, dass nach der Messe die 99-Dollar-Aktion auch regulär im US-Handel starten wird, allerdings klingt das nicht realistisch. Vom Wortlaut der E-Mail her liest es sich eher wie eine Werbeaktion für die Fachmesse, deren Eintrittspreise bei 105,- US-Dollar (für EMA-Frühbesteller ohne Konferenzprogramm) bis 505,- US-Dollar liegen (inkl. Konferenzprogramm).

Auch bei Toshiba Deutschland zeigt man sich skeptisch und scheint erstmal keine neue Preiskampf-Runde zu erwarten: "Wenn das tatsächlich stimmen sollte, handelt es sich um ein Messegeschenk für die Besucher", vermutet Produktmanager Frank Eschholz gegenüber Golem.de.

In Deutschland wird der HD-A2 seit Ende Dezember 2006 unter dem Namen HD-E1 verkauft. Im Handel ist er derzeit ab etwa 330,- Euro zzgl. etwaiger Versandkosten zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 16,99€
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch

nate 17. Jul 2007

Oh, gibt es schon Boards völlig ohne PATA? Übel. Wenn die CPU richtig verdammt schnell...

mister meinung 16. Jul 2007

naja mal abgeseh davon, das ich keine stern am sinken sehe (lasse mich gerne...

AlgorithMan 16. Jul 2007

die könnten den player auch mit 300 HD-DVDs verkaufen http://www.amazon.de/dp/B000RF121O

Der Nordstern 16. Jul 2007

Während wirre Experten (und bescheuerte Forentrolle) über den möglichen Sieg des einen...

indiana_x 16. Jul 2007

Ich nehm auch einen ... Film ist egal welcher beiliegt ;)


Folgen Sie uns
       


Der Konsolen-PC - Fazit

Seit es AMDs RDNA-2-Grafikkarten gibt, kann eine Next-Gen-Konsole leicht nachgebaut werden. Wir schauen, was es dazu braucht und ob der Konsolen-PC etwas taugt.

Der Konsolen-PC - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /