Abo
  • Services:

HD-DVD-Player für 99 US-Dollar?

Werbeaktion im Rahmen einer US-Heimelektronik-Messe

Mit großer Wahrscheinlichkeit ist es nur ein Messeangebot, dennoch sorgte eine Meldung für Wirbel, der zufolge Toshibas Einsteiger-HD-DVD-Player auf der einer Heimelektronikmesse für 99,- US-Dollar inkl. HD-DVD-Filmen zu haben sein soll. So mancher vermutet nun deshalb einen verschärften Preiskampf zwischen dem Blu-ray- und dem HD-DVD-Lager.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem die PlayStation 3 soll der Blu-ray Disc einen Vorsprung vor der HD-DVD verschafft haben. Toshiba versuchte in den USA bereits mit einer Preissenkung und Filmbeigaben zu kontern. Das derzeit erfolgreichere Blu-ray-Lager antwortete mit einer eigenen Filmbeigabe-Aktion.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Bundeskartellamt, Bonn

Der US-Händler Crutchfield, der im Juni 2007 versuchte, Toshibas Einsteiger-Gerät HD-A2 für 199,- US-Dollar und damit deutlich unter dem üblichen Preis von 299,- US-Dollar anzubieten, soll von Toshiba laut dem Technik-Blog Engadget zurück gepfiffen worden sein.

Das Messeangebot anlässlich der in Las Vegas in dieser Woche stattfindenden "Home Media Expo" (16. bis 19. Juli 2007) für den HD-A2 inkl. 3 HD-DVD-Filmen liegt mit 99,- US-Dollar noch deutlich unter der unerwünschten Preisaktion. Versandt wurde das Angebot laut dem Autor des "DVD Dossier Blog" per E-Mail.

Zwar gibt es Gerüchte, dass nach der Messe die 99-Dollar-Aktion auch regulär im US-Handel starten wird, allerdings klingt das nicht realistisch. Vom Wortlaut der E-Mail her liest es sich eher wie eine Werbeaktion für die Fachmesse, deren Eintrittspreise bei 105,- US-Dollar (für EMA-Frühbesteller ohne Konferenzprogramm) bis 505,- US-Dollar liegen (inkl. Konferenzprogramm).

Auch bei Toshiba Deutschland zeigt man sich skeptisch und scheint erstmal keine neue Preiskampf-Runde zu erwarten: "Wenn das tatsächlich stimmen sollte, handelt es sich um ein Messegeschenk für die Besucher", vermutet Produktmanager Frank Eschholz gegenüber Golem.de.

In Deutschland wird der HD-A2 seit Ende Dezember 2006 unter dem Namen HD-E1 verkauft. Im Handel ist er derzeit ab etwa 330,- Euro zzgl. etwaiger Versandkosten zu haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-58%) 23,99€
  3. 9,99€

nate 17. Jul 2007

Oh, gibt es schon Boards völlig ohne PATA? Übel. Wenn die CPU richtig verdammt schnell...

mister meinung 16. Jul 2007

naja mal abgeseh davon, das ich keine stern am sinken sehe (lasse mich gerne...

AlgorithMan 16. Jul 2007

die könnten den player auch mit 300 HD-DVDs verkaufen http://www.amazon.de/dp/B000RF121O

Der Nordstern 16. Jul 2007

Während wirre Experten (und bescheuerte Forentrolle) über den möglichen Sieg des einen...

indiana_x 16. Jul 2007

Ich nehm auch einen ... Film ist egal welcher beiliegt ;)


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /