Defekte Xbox 360 durch Wärmeleitpaste geheilt

Bessere Kühlung verhindert "Ring of Death"

Die Randnotiz zu einem Online-Test einer neuen Wärmeleitpaste lässt aufhorchen: Bei AMDZone ist es nach eigenen Angaben gelungen, drei vom "Red Ring of Death" betroffene Xbox 360 durch Auftragen einer neuen Wärmeleitpaste wieder in Betrieb zu nehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit nur einem lapidaren Satz erwähnt AMDZone in seinem Test der Paste "IC Diamond 7 Carat", dass neben den Messungen mit PC-Prozessoren auch drei defekte Xbox 360 mit dem neuen CPU-Schmiermittel repariert werden konnten. Die verwendete Wärmeleitpaste ist mit 5,- US-Dollar auch nicht besonders teuer, vor allem im Vergleich mit einem anderen Kühlkörper und Lüfter für die Xbox 360.

Stellenmarkt
  1. Product Owner Microsoft Dynamics NAV (m/f/d)
    Autodoc AG, Berlin, Moldawien, Ukraine, Polen, Tschechische Republik (Home-Office)
  2. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Ob die bessere Kühlung jedoch nur auf dem Austausch der alten und möglicherweise zerlaufenen Paste beruht oder an besseren Wärmeleitfähigkeiten des neuen Mittels liegt, geht aus dem Bericht von AMDZone nicht hervor. Für erfahrene Hardware-Bastler ergibt sich hier jedoch ein Ansatzpunkt, defekte Konsolen selbst zu reparieren - einen Verlust der Garantie muss man dafür jedoch in Kauf nehmen.

Microsoft hatte kürzlich Probleme mit der Hardware der Xbox 360 eingestanden und die Garantie auf drei Jahre ab dem Kaufdatum verlängert. Wer nicht selbst schrauben will, ist damit wohl besser bedient.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


duke3360 08. Sep 2007

meine ist nie kaputt genagen hab eine neuere

grünklee 18. Jul 2007

wasn los du kleiner spaten? haste nix zum thema beizutragen? dann halt doch einfach...

Shrimpy 17. Jul 2007

und wieder einer der nichts beizutragen hat aber unbedingt was sagen muss. :)

irgendjemand 16. Jul 2007

nun, eigentlich ist Microsoft bei Hardware recht gut, auch wenn es teilweise schon Jahre...

Hicker 16. Jul 2007

Die wollen doch nur alle Konsolen austauschen bevor die Leute sie alle gehackt haben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /