• IT-Karriere:
  • Services:

GnuCash 2.2 jetzt auch für Windows

Open-Source-Finanzverwaltung mit einigen neuen Funktionen

Mit GnuCash 2.2 ist nun die erste stabile Version der freien Finanzsoftware erhältlich, die auch unter Windows läuft. Darüber hinaus gibt es nur einige neue Funktionen, die für Anwender nicht direkt ersichtlich sind. GnuCash ist in erster Linie für Privatanwender und Kleinbetriebe gedacht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die laufende Windows-Portierung ist mit Veröffentlichung der Version 2.2 abgeschlossen. Weiter läuft die Software auch auf Linux, verschiedenen BSDs, Solaris und MacOS X. Für terminierte Buchungen kommt nun ein neues Dateiformat zum Einsatz, das sich nicht mehr in älteren GnuCash-Versionen laden lässt. Alte Dateien können hingegen auch mit der neuen Version geöffnet werden, die Software konvertiert diese dann automatisch.

Stellenmarkt
  1. Pluradent GmbH & Co KG, Offenbach
  2. Sparkassenverband Niedersachsen, Hannover

Die Ansicht der terminierten Buchungen überarbeiteten die Entwickler ebenfalls und auch die Druckfunktion für Schecks erhielt einige Verbesserungen. Intern verwenden die Entwickler nun SWIG, ein Werkzeug um in C und C++ geschriebene Programme mit anderen Sprachen zu verbinden.

GnuCash 2.2.0 steht ab sofort im Quelltext und als ausführbare Datei für Windows zum Download bereit. Nach Angaben der Entwickler läuft die Windows-Version nur unter Windows 2000, XP und Vista.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

meikel14 25. Okt 2007

Hallo! Ich habe erst kürzlich openSUSE und GNUCash (Version unbekannt) installiert. Nun...

Markus Böck 30. Aug 2007

Hallo Leute, ich mache ein Praktikum als ITK und würde gern GnuCash als...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
Spitzenglättung
Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

    •  /