Abo
  • Services:

Fable 2: Komplexes Kämpfen mit nur einer Taste

Noch viel Arbeit bis zur geplanten Fertigstellung in einem Jahr

Peter Molyneux sagt zu Beginn seiner Präsentationen immer so etwas wie "mein letztes Spiel war schrecklich, wir haben so viele Fehler gemacht", um mit dieser Selbstverkleinerung Punkte zu sammeln und die anwesenden Journalisten für sich mit so viel Kritikfähigkeit in eigener Sache einzunehmen. Dieses Mal erzählte er, dass Fable 2 momentan einfach schrecklich aussehe, zum Glück bleibe noch ein volles Jahr Zeit, um es grafisch und spielerisch zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Peter Molyneux
Peter Molyneux
Außerdem verkündete er, dass das Kampfsystem von Fable 2 sowohl für absolute Einsteiger als auch für Profis geeignet sei - nur könnten letztere sehr viel coolere Sachen damit anstellen. Die Fragestellung im Team sei gewesen: "Können wir die gesamte Kampfsteuerung auf eine einzige Taste legen?" Ja, sie können - das war bei der ausführlichen Präsentation im Anschluss bereits zu sehen.

Inhalt:
  1. Fable 2: Komplexes Kämpfen mit nur einer Taste
  2. Fable 2: Komplexes Kämpfen mit nur einer Taste

Screenshot #1
Screenshot #1
Bevor wir im Detail auf die Kampfsteuerung eingehen, noch einige der üblichen Molyneux-Bonmots: "Wenn du im Spiel einer jungen Frau begegnest, wo schaust du dann hin? Natürlich auf ihre Brüste! Deswegen haben wir jetzt eine Look-at-Taste eingebaut, mit der du immer eine Nahansicht von dem bekommst, was gerade in deiner Nähe am interessantesten ist." Neben Pixelbusen können das auch entfernte Gegner, der uns begleitende Hund oder eine Szene auf einem Balkon über uns sein.

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch zum Thema Sterben hat sich Molyneux etwas einfallen lassen: "Du stirbst nicht, wenn du im Kampf verlierst. Aber wenn du da auf dem Boden liegst, setzen dir deine Gegner mit Tritten und ihren Klingen zu. Wenn du zu oft besiegt wirst, trägst du dadurch Narben fürs Leben davon - und wirst hässlich! Wenn du aber hässlich bist, reagieren die Leute anders auf dich, das ist eine nicht zu unterschätzende psychologische Strafe!" Ach ja, mit einem Versprecher - beim PR-Profi Molyneux weiß man nie, ob der nicht absichtlich war, wir glauben es aber ausnahmsweise nicht - deutete der Brite deutlich an, dass Fable 2 einen Multiplayer-Modus bieten wird.

Fable 2: Komplexes Kämpfen mit nur einer Taste 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 3,99€
  3. 1,29€

Serotos 18. Dez 2007

MUUUHHHHHAAAAARRRR zu geil was ihr hier schreibt ^.^

anony mouse 18. Jul 2007

HDR hat nicht das geringste mit Bloom zu tun.

Dicke Dinger 17. Jul 2007

Ne Taste zum rumgucken was interessant ist. Muß ich da extra ein Gehirnstrominterface...

Lomaxx 17. Jul 2007

Das ist kein komplexes Kaempfen sondern ein simples Mampfen. ;)

blablub 17. Jul 2007

...als ob seine Spiele nie wirklich fertig sind...er erzählt immer, wie viel Energie er...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /