• IT-Karriere:
  • Services:

Hellgate London: It's done when it's done

Tyler Thomson zeigt ein sehr fertig wirkendes Spiel

Auf der E3 in Santa Monica sprachen wir mit Tyler Thomson, Director of Technology bei Flagship Studios. Der freundliche Hutträger zeigt lang und breit das Action-Rollenspiel "Hellgate: London", das einen sehr soliden, fertigen Eindruck machte.

Artikel veröffentlicht am ,

Tyler Thompson
Tyler Thompson
Das Spiel scheint voll von Insider-Gags zu werden: Eine besonders dicke Waffe wird "Tyler Gun" heißen, und in der Holborn SubwayStation trafen wir auf den einbeinigen Jungen Wirret - jeder Diablo-Veteran erinnert sich an den gleichnamigen Jungen (mit Holzbein) im Anfangsdorf.

Stellenmarkt
  1. Landesverband der steuerberatenden und wirtschaftsprüfenden Berufe in Bayern e. V., München
  2. L-Bank, Karlsruhe

Auch sonst erwartet die Spielergemeinde ein Fest der Ideen und Abwechslung: Unter anderem besuchten wir das "Gehirn" von Techsmith 314 - solche Abschnitte wirkten schon in Baldur's Gate 2, Max Payne oder Obivion sehr gut. Was es mit einem großen Alien-Luftschiff namens Exoscepter auf sich hat, das in einem Level dicht über den Häusern kreiste, wollte uns Tyler Thompson nicht verraten. Und auch zur Story war ihm nur zu entlocken, dass es um die Enthüllung von zehn "Wahrheiten über die Menschheit" geht.

Wirret mit Holzbein
Wirret mit Holzbein
Und jetzt die schlechte Nachricht: Beim Thema Veröffentlichungstermin wurde der gerade noch sehr lockere Tyler plötzlich sehr zugeknöpft. Nicht weniger als dreimal bekamen wir fast wörtlich den folgenden Satz zu hören: "Um es ganz deutlich zu sagen, wir haben im Januar gesagt das wir hoffen im Sommer fertig zu werden, aber wir haben niemandem ein Release-Datum genannt".

Das lässt den unter anderem bei Amazon.de verlautbarten Veröffentlichungstermin 31. August 2007 als sehr fraglich erscheinen, auch wenn Tyler diesen Termin andererseits auch nicht ausdrücklich als falsch bezeichnet hat. [von Jörg Langer]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,87€
  2. 17,99€
  3. 27,99€

John2k 16. Jul 2007

Hat Microsoft doch schon lange umgesetzt. Nennt sich Steve Ballmer XD

atomsk 16. Jul 2007

Hiess der nicht eigentlich sogar Wirt? Bei Wikipedia (English Version) stehts jedenfalls...

Kharma 16. Jul 2007

Besser spät und fertig, als pünktlich und schlecht. Früher war Grafik und Technik ein...

Mac Jack 15. Jul 2007

Hoho scheiße xD Der geht ja richtig ab ^^


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

Kampf der Konsolen: Xbox Series X/S und Playstation 5 im Detailvergleich
Kampf der Konsolen
Xbox Series X/S und Playstation 5 im Detailvergleich

Beide schick, beide gut: Die Wahl zwischen Xbox Series X/S und PS5 fällt schwer. Im Detail gibt es aber Unterschiede, die durchaus entscheidend sein können.
Von Peter Steinlechner


    Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
    Keyboardio Atreus im Test
    Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

    Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
    2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
    3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

      •  /