Abo
  • Services:

Halo Wars: Echtzeit-Strategie nur für Xbox 360?

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Spirit of Fire dient gleichzeitig als immer unsichtbare Nachschubquelle: Ensemble Studios will auf das Element des Ressourcen-Haushaltens nicht verzichten. "Wir wollen aber kein Wühlen im Dreck", fügt Devine dazu, also kein Ressourcensammeln. Während der Master Chief in Halo 1 und 2 Covenant-Piloten aus ihren Fahrzeugen schießen kann, um dann selbst ans Steuer zu wechseln, geht das in Halo Wars nicht: "Wir wollen, dass die Übersicht in den Kämpfen gewahrt bleibt", verrät Devine, "deswegen stammen Plasmaschüsse immer von den Covenants, und auch die Vehikelfarben sind immer zuordbar."

Stellenmarkt
  1. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Screenshot #2
Screenshot #2
Kommen wir zu der anfänglichen Aussage von Devine, dass Halo Wars von Anfang an und ausschließlich für Konsolen entwickelt sei: In der Tat macht die Bedienung einen ausgefeilten Eindruck. Mit dem A-Knopf des 360-Controllers wird ein Trupp ausgewählt, mit X losgeschickt. Wer nach Auswahl einer Einheit A gedrückt hält, markiert alle Einheiten dieses Typs. Statt wie beim PC Kästen um mehrere Soldaten zu ziehen, markiert man sie in Halo Wars durch das Drüberfahren mit dem sehr großen Auswahlcursor. Alle Bau- und Forschungsaktivitäten finden in einem eigenen Screen statt, währendessen pausiert das Spiel.

Halo Wars hat uns bereits in diesem recht frühen Stadtium gut gefallen, ohne dass jetzt schon Aussagen über Spieltiefe oder Missionsdesign möglich wären. Kurz nach der Präsentation trafen wir Peter Moore, als Corporate Vice President bei Microsoft weltweit für Xbox (360) und Games for Windows verantwortlich. Moore erzählte uns, dass er Halo Wars inbesondere in Deutschland dazu nutzen möchte, mehr Leute zum Kauf einer Xbox 360 zu animieren. [von Jörg Langer]

 Halo Wars: Echtzeit-Strategie nur für Xbox 360?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

MP3C 20. Jul 2007

wenn man keine ahnung hat, einfach mal die schnauze halten! zuRück <- mit einem ,,r...

nate 17. Jul 2007

Naja, eine PC-Version wird sicherlich noch kommen ... und zwar ein Jahr später, mit der...

Dick Dong 17. Jul 2007

Da müsste man sich Shadowrun, Vista und einen X-Box Live Account kaufen! Ist mir ehrlich...

Dick Dong 16. Jul 2007

Und? Welchen PC-Spieler juckt das? Genauso wie ein Halo-RTS, NIEMANDEN!

morecomp 16. Jul 2007

hahahahaha ;) der ist gut :D


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /