Abo
  • Services:

Aldi mit PC der 600-Euro-Klasse am Start

HDMI-Ausgang und 18fach-DVD-Brenner mit dabei

Aldi bringt ab dem 18./19. Juli 2007 in seine Märkte wieder einmal einen Computer. Diesmal ist es der Medion MD8824 des gleichnamigen Herstellers. Das Gerät ist mit Intels Core 2 Duo E4300 mit 1,8 GHz Taktfrequenz ausgerüstet, der über 2 MByte L2 Cache und einen 800 MHz Frontside-Bus verfügt. Das Gerät kostet knapp 600,- Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Grafikkarte kommt eine Nvidia GeForce 8400 "GS" mit 128 MByte Speicher und HDMI-Schnittstelle zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist mit 2 GByte DDR2 SDRAM üppig bemessen. Beide Speicherbänke des Boards sind dadurch belegt. Ob sich der Aldi-PC noch weiter aufrüsten lässt, wurde nicht mitgeteilt. Dazu kommt eine 320 GByte fassende Festplatte von Seagate mit SATA-300-Interface und 7200 U/Min.

Aldi MD 8824
Aldi MD 8824
Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn

Oben auf dem Midi-Tower ist eine Schnittstelle für eine externe USB-Festplatte in einem speziellen Gehäuse eingebaut, die ohne Zusatzkabel eine Verbindung zwischendem externen Speichergerät und dem PC herstellt.

Dazu kommt ein DVB-T-Empfänger, wobei die Antenne noch extra gekauft werden muss. Außerdem ist ein Analog-TV-Modul integriert. LGs Dual-Layer-Brenner arbeitet mit maximal 18facher Brenngeschwindigkeit. Der Medion-PC kommt mit einem eingebauten 8-in-1-Kartenleser. Der Rechner ist mit insgesamt 6 USB-2.0-Schnittstellen ausgerüstet.

Zu den Kommunikations-Anschlüssen zählt ein Fast-Ethernet-Controller, während offenbar ein Modem- oder ein WLAN-Anschluss fehlen. Dazu kommen analoge und digitale Tonanschlüsse, ein Parallelport, ein S-Video- und Composite-Video-Eingang, VGA-Out sowie HDMI.

Das Software-Paket enthält nicht nur Windows Vista Home Premium sondern auch Microsoft Works 8.5, eine Testversion von Office 2007, Ulead Photo Impact 12 SE, und die Programmsammlung Medion Home Cinema (PowerDVD 7, PowerDirector 5 SE, PowerProducer 3, Medi@Show 3 SE) und Nero Burning-ROM 7 Essentials, WISO Mein Geld 2007, Medion Fotos und eine Systemwiederherstellung-Software von Symantec. Außerdem im Lieferumfang enthalten ist eine Tastatur und eine Maus mit altertümlichem PS/2-Anschluss und eine Fernbedienung.

Aldi gewährt auf den MD 8824 drei Jahre Garantie inklusive einer ganzjährig besetzten Hotline. Bei Aldi Nord ist das Gerät ab 18. Juli 2007 für knapp 600,- Euro erhältlich. Im Bereich Aldi-Süd erscheint es am 19. Juli.

Außerdem ab dem 18. Juli im Programm: ein 17-Zoll-Display (150,- Euro), ein 19-Zöller (200,- Euro) sowie der netzwerkfähige Farblaserdrucker Samsung CLP-300N für 250,- Euro, wobei Samsung eine Rückerstattung von 50,- Euro vornimmt, wenn man sich bei dem Unternehmen bis zum 15. August 2007 registriert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

Fred Müller 22. Jul 2007

Vielleicht mal ein Beispiel, wie der Support bei Aldi abläuft: Ich hatte mal einen Aldi...

Herb 16. Jul 2007

Laie des Tages. Glückwunsch.

Painy187 16. Jul 2007

Die genannte 8400 hat aber nen HDMI... Wer braucht ist ne andere Sache... Es ist dabei...

wdsl 15. Jul 2007

naja hux auch nicht im Großhandel. In dem Fall kann man nur Äpfel mit Birnen vergleichen...

EgoTroubler 15. Jul 2007

Da sich hier wieder andere kosten ergeben: die anpassung an die Hardware sehe ich noch...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /