• IT-Karriere:
  • Services:

Kingston kündigt DDR3-Speicher mit niedrigen Latenzen an

1-GByte-Module mit CL5 zu exorbitantem Preis

In den USA hat Kingston als einer der ersten Speicherhersteller DDR3-Module angekündigt, die Latenzzeiten von nur 5 Takten erreichen sollen. Die um rund ein Drittel geringeren Latenzen als bei den bisher verfügbaren Modulen lässt sich Kingston allerdings sehr teuer bezahlen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die meisten der bisher verfügbaren DDR3-Speicher erreichen CAS-Latenzen (CL) von 9, manchmal auch 7 Takten. Das Modul " KHX11000D3UL" aus Kingstons Übertakter-Serie "HyperX" soll bei effektiv 1.375 MHz aber nur noch 5 Takte zur Erholung brauchen. Die keinem Standard entsprechende Frequenz kommt dabei bereits aus einer Übertaktung, spezifiziert sind bisher nur effektive Frequenzen von 800, 1.066 und 1.333 MHz für DDR3-Speicher. Auch der P35-Chipsatz aus Intels 3er-Serie, das bisher einzige DDR3-Getriebe, unterstützt offiziell nur 1.066 MHz für den neuen Speicher. Bei den meisten P35-Mainboards lässt sich aber der Speichertakt unabhängig vom FSB einstellen, so dass die nötigen Übertaktungen für schnellere DDR3-Module leicht erzielbar sind.

Stellenmarkt
  1. slashwhy GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont

Kingston HyperX 'KHX11000D3UL'
Kingston HyperX 'KHX11000D3UL'
Mit den neuen Kingston-Speichern könnte DDR3 endlich interessanter werden, da auch der nominal höhere Takt bisher durch die höheren Latenzen den theoretischen Leistungsvorteil wieder zunichte macht. Auch Standard-Module sind bei DDR-2 heute mit CL-Werten von 5 Takten zu haben, Übertakter-Speicher nach DDR2-800 kommen teilweise sogar auf CL-3.

Die schnellen DDR3-Module lässt sich Kingston fürstlich bezahlen. In den USA liegt der empfohlene Preis für ein einzelnes 1-GByte-Modul bei 400,- US-Dollar, das 2-GByte-Kit mit zwei Riegeln soll 800,- US-Dollar kosten. Damit sind die Speicher rund viermal so teuer wie Markenspeicher nach DDR2-800 bei gleicher Kapazität. Wie Kingston gegenüber Golem.de mitteilte, steht noch nicht fest, wann und zu welchem Preis die Speicher in Europa auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Suomynona 16. Jul 2007

Liebe Golem-Readaktion, bitte schnallen sie sich an und stellen sie das Rauchen ein, es...

Suomynona 16. Jul 2007

Wird Zeit, dass das fabulieren vom "effektiven" Takt aufhoert. Wegen der DDR-Technologie...

kanaster 15. Jul 2007

geil dann kann ich auch gleich noch 3 iphones dazu kaufen ^^ endlich ist es wieder...

Dumpfbacke 14. Jul 2007

Für Idioten: Ja, sowas nennt sich Entwicklung. Entwicklung hat immer die böse...

mal anders 14. Jul 2007

Samsung Modul 2GB 667 FB DIMM - Der letzte Dreck. Die Module werden viiiiiiel zu heiss...


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Ultima 6 - The False Prophet: Als Britannia Farbe bekannte
Ultima 6 - The False Prophet
Als Britannia Farbe bekannte

Zum 30. Geburtstag von Ultima 6 habe ich den Rollenspielklassiker wieder gespielt - und war überrascht, wie anders ich das Spiel heutzutage wahrnehme.
Ein Erfahrungsbericht von Andreas Altenheimer

  1. Pathfinder 2 angespielt Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
  2. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  3. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /