Abo
  • Services:
Anzeige

MPX: Multi-Touch-Eingabe für Linux

Quelltext noch nicht in den X-Server integriert

Der Entwickler des "Multi-Pointer X Server" (MPX) hat diesen um Unterstützung für Multi-Touch-Eingabe erweitert. In Verbindung mit einem Touchpad lässt sich so auch ein Linux- oder Unix-System durch Berührung und Gesten bedienen. Zum Ausprobieren gibt es die neuen Funktionen derzeit noch nicht.

Bisher kam MPX vor allem dann zum Einsatz, wenn mehrere Eingabegeräte genutzt werden sollten. Während ein Standard-X-Server nur einen Mauszeiger und eine Tastatur nutzt, lassen sich mit MPX auch mehrere Mauszeiger innerhalb der Desktop-Umgebung verwenden. Die Geräte sind dabei unabhängig voneinander, so dass tatsächlich mehrere Mauszeiger gleichzeitig in verschiedenen Anwendungen genutzt werden können, und somit auch eine zweihändige Bedienung von Programmen wie der Bildbearbeitung Gimp möglich wird. Der Unterschied zu Lösungen wie MIDDesktop liegt darin, dass nicht die Anwendungen mehrere Eingabegeräte unterstützen müssen - was jeweils eine Anpassung zur Folge hätte -, sondern durch die im X-Server umgesetzte Funktion jedes Programm mit mehreren Mäusen bedient werden kann.

Anzeige
MPX mit Multi-Touch-Eingabe

Nun wurde MPX um Unterstützung für Multi-Touch erweitert. Die Bedienung erfolgt also über einen Touchscreen per Berührung und Gesten. Für den Test der Software wurde ein Merl-DiamondTouch-Display benutzt, für das es einen Linux-Kernel-Treiber gibt. Passend dazu wurde dann noch ein X-Treiber entwickelt, der die Informationen des Kernel-Treibers abfängt und an den X-Server weiterreicht.

Damit MPX mit Multi-Touch auch wirklich für den Einsatz taugt, wird die komplette Arbeit durch den X-Server erledigt. Die Anwendungen, die in der Regel nur Maus- und Tastatureingaben kennen, bekommen dafür ihre gewohnte Umgebung präsentiert und müssen so nicht für Multi-Touch angepasst werden. Der Treiber erkennt sämtliche Berührungen und Bewegungen und leitet diese an den X-Server weiter, der dann Mausereignisse emuliert.

Die aktuelle MPX-Version enthält die Multi-Touch-Unterstützung allerdings noch nicht. Der Entwickler Peter Hutterer ist nach eigenen Angaben noch damit beschäftigt, den Quelltext zu überprüfen und aufzuräumen. Innerhalb der nächsten Woche plant er allerdings, den Code in den Entwicklungszweig der Software einzubringen.


eye home zur Startseite
Fabian Franz 05. Sep 2007

Ich bekomme doch als Anwendung nur einen XInputEvent. Da dann halt einen Maus-Input...

MS-Admin 15. Jul 2007

Schön war's. Multitouch müssen touchfolie und Controller unterstützen. Das ist IMHO bei...

MS-Admin 15. Jul 2007

Da war'n andere schneller. Apple hat nur das erste massentaugliche Produkt damit raus...

pss7 14. Jul 2007

ich freu mich schon, wenn endlich die youtube einblendungen der verlage abgedreht werden...

b3e 13. Jul 2007

also wenn das display tatsächlich auf einem touchscreen und infrarot kameras basiert, wie...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  3. über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES executive consultants, Großraum Düsseldorf
  4. TAP.DE Solutions GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 17:46

  2. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 17:40

  3. Re: @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen...

    TheUnichi | 17:35

  4. Re: Da ist die EU!

    sundilsan | 17:32

  5. Re: Kann ich nur Zustimmen

    Schläfer | 17:27


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel