Abo
  • IT-Karriere:

Apple erwirbt Drucksystem CUPS

Lizenz bleibt unverändert

Bereits im Februar 2007 stellte Apple den Hauptentwickler des Open-Source-Projektes CUPS ein und erwarb die Rechte am Quelltext. Apple will das Unix-Drucksystem weiterentwickeln und lässt auch die Lizenz unverändert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

CUPS wurde von der Firma Easy Software entwickelt, deren Mitbegründer Michael Sweet seit Februar 2007 bei Apple arbeitet, wie er nun bekannt gab. Gleichzeitig erwarb Apple die Rechte am Quelltext der Software, die weiterhin unter der GPLv2 und der LGPLv2 steht.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Hays AG, Berlin

Sweet ist nach eigener Aussage hauptsächlich mit anderen Projekten bei Apple beschäftigt, wird aber auch weiter an CUPS arbeiten. Auch die Marken und Logos gehören nun Apple. Um sie in von CUPS abgeleiteten ("derivative") Produkten zu nutzen ist die Erlaubnis der Computerfirma nötig.

CUPS wurde bereits 2002 von Apple lizenziert, um es in MacOS X auszuliefern. Auch unter Linux und Unix-Systemen wird mittlerweile fast ausschließlich auf CUPS gesetzt, das das Internet Printing Protocol (IPP) kennt und dem Anwender vielfältige Möglichkeiten bietet, um etwa bestimmte Papierfächer anzuwählen und Ähnliches.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 3,74€
  4. (-68%) 9,50€

bauäää 06. Aug 2007

yoyoyoyo

sucher 16. Jul 2007

es gibt verschiedene linux distributionen, die das haben. einfach mal die verschiedenen...

Mausklick 15. Jul 2007

Es gibt inzwischen so viele Geräte, die ohne Lizenz geliefert werden, daß man nicht mehr...

LarusNagel 12. Jul 2007

Es geht hier ja nicht nur um den Quellcode, sondern auch um Namensrechte. Hier in diesem...

iMacs 12. Jul 2007

oder ab Version 9.2 .... oder so ähnlich


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
    3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
    FPM-Sicherheitslücke
    Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

    Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

      •  /