Abo
  • Services:

Project Gotham Racing 4 auch mit Motorrädern

Neues Wettersystem, neues Punktesystem und neue Strecken

Obwohl das Rennspiel Project Gotham Racing 3 eines der ersten Xbox-360-Spiele war, hat es auch heute noch nichts von seinem Charme eingebüßt. Auf den Nachfolger muss zwar noch einige Wochen gewartet werden, doch anlässlich der E3 2007 wurde schon die wichtigste Neuerung gezeigt: Neben Autos dürfen auch Motorräder auf die durch Städte führenden Rennstrecken, was im Video schon recht interessant aussieht.

Artikel veröffentlicht am ,

Project Gotham Racing 4 (Xbox 360)
Project Gotham Racing 4 (Xbox 360)
"Project Gotham Racing 4" wird ein neues Wettersystem bieten, so dass Rennen etwa im strömenden Regen noch stimmungsvoller aussehen. Die Grafik wurde dem Trailer und den Screenshots zufolge generell etwas verbessert. Dazu kommen noch neue Rennstrecken an neuen Orten, ein überarbeiteter Karriere-Modus und ein neues Punktvergabesystem für besondere Fahrmanöver, die durch eine Physik-Engine realistisch wirken sollen. Absolvierte Rennen können über Xbox Live auch anderen gezeigt werden.

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  2. ip-fabric GmbH, München

Die wichtigste Neuerung für die Autorennspielserie dürfte aber die Integration von Motorrädern sein - zur Auswahl stehen dabei beispielsweise Maschinen von BMW, Ducati und Honda. Es sind auch gemischte Rennen zwischen Autos und Motorrädern möglich, wobei bis zu 8 Spieler in einem Rennen fahren dürfen.

Insgesamt verspricht Project Gotham Racing 4 über 120 Fahrzeuge, zu den im Spiel vertretenen Autos zählen auch ein 1957 Maserati 250F, ein 1963er Chevrolet Corvette Sting Ray, ein 1978er Lamborghini Countach LP400, ein 1993er Toyota Supra Turbo und ein 2006er Ferrari 599 GTB Fiorano.

Laut Microsoft wird das vom unabhängigen Spielestudio Bizzare Creations entwicklelte Project Gotham Racing 4 im September 2007 exklusiv für Xbox 360 erscheinen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  2. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  3. 229,99€
  4. ab 19,99€

k123 17. Jul 2007

Suche es auch, keiner eine Idee?

Zapp 13. Jul 2007

Weißt du... es gibt verschiedene Größen und Längen...

Jack Daniels 13. Jul 2007

Der Atom ist kein Concept Car, das Ding kann man seit n paar Jahren kaufen, inzwischen...

^Andreas... 12. Jul 2007

GEKAUFT!

xbox lover 12. Jul 2007

kein text


Folgen Sie uns
       


Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019)

Die Hololens 2 ist Microsofts zweites AR-Headset. Im ersten Kurztest von Golem.de überzeugt das Gerät vor allem durch das merklich größere Sichtfeld.

Microsoft Hololens 2 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


      •  /