Abo
  • Services:

Sonys PSP wird kleiner und leichter (Update)

3D-Community Sony Home macht Fortschritte

Neben dem aktuellen Stand der kommenden 3D-Community Sony Home wartete Sony zur E3 vor allem mit einer neuen PlayStation Portable (PSP) auf. Das neue Modell ist 33 Prozent leichter und 19 Prozent flacher als die bisherige Version.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony auf der E3
Sony auf der E3
Sony-America-Präsident Jack Tretton war eigenem Bekunden nach reichlich nervös, als er auf die Bühne einer Filmhalle der Culver Studios in Culver City bei Los Angeles gestürmt war. Dabei wirkte er jedoch sehr viel lebhafter als sein Alter Ego, das die versammelten Journalisten zuvor aus der im Entstehen begriffenen 3D-Community Sony Home heraus begrüßte: Optisch hat sich bei Home zwar seit der GDC im März einiges getan, so ist nun der Meeting Place, wo man andere Spieler trifft, sehr viel weitläufiger geworden. Doch die Figuren staksen immer noch so hölzern durch die Gegend, als hätten sie einen Besenstab verschluckt. Ähnlich wie bei der zwanghaften Darstellung der Nintendo-Redner als Mii-Avatar beginnt auch das ständige Herummarschieren der Sony-VIPs in der Home-Alpha, so langsam das Überraschungsmoment zu verlieren.

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Hans Soldan GmbH, Essen

Noch deutlich vor Home, dem Sony Network und der PlayStation 2 war das Hauptthema in Trettons Vortrag die PSP. Die verkauft sich bekanntlich, am Maßstab des Nintendo DS gemessen, eher schlecht. Seit Senkung des PSP-Preises auf 169,- US-Dollar haben sich laut Tretton die Verkäufe um 90 Prozent gesteigert - was in absoluten Zahlen immer noch relativ wenig sein dürfte. Aber, so die klare Botschaft, Sony glaubt an die PSP, spendiert ihr eine neue Firmware, mit der sie hochauflösende Videos auf Großfernsehern ausgeben kann, und bringt eine neue Version der PSP.

Neue PSP
Neue PSP
Diese "PSP Lite" wird wohl das bisherige Modell ersetzen und unter deren Namen PlayStation Portable (PSP) verkauft werden, zum selben Preis wie die bisherige Version. Dabei ist die Neue mit 189 Gramm 33 Prozent leichter und mit 18,6 mm rund 19 Prozent flacher als ihr Vorgänger.

PSP in neuen Farben
PSP in neuen Farben
Als ein wesentliches Feature verkündete Kaz Hirai, dass die PSP dank neuer Firmware hochauflösende Filme ausgeben kann, was mit dem entsprechenden Firmare-Update wohl auch für die alte Version gelten wird und zum Abspielen von Kauf- und Mietvideos aus dem künftigen Video-on-Demand-Dienst für die PS3 nützlich werden dürfte. Zusätzlich bringt die neue PSP auch einen Video-Ausgang für Cinch, S-Video und Komponente mit sich, so dass ein Umbau oder Adapter nicht mehr erforderlich sind - nur die Kabel müssen noch hinzugekauft werden. Hirai demonstrierte die Ausgabe von HD-Videos auf der Großleinwand, nachdem er seine PSP per Kabel mit einem Mischpult verbunden hatte. Zudem wird sich die neue Version per USB-Kabel aufladen lassen, z.B. wenn sie an einer PlayStation 3 angeschlossen ist. Geopfert wurde hingegen der Infrarot-Anschluss, er findet sich nicht mehr in den Spezifikationen.

Nachdem SCE-Amerika-Chef Jack Tretton die mattsilberne Titanium-Variante der neuen PSP in die Höhe strecken durfte, kam Chewbacca auf die Bühne und hielt eine weiße Spezialversion hoch: Sie enthält auf der Rückseite einen schwarzen Darth-Vader-Schattenriss und wird offenbar nur in Verbindung mit dem Titel Star Wars Battlefront Renegade Squadron zu haben sein. Das ist nur eine von vielen Marken, die Sony und die Spielepublisher nun mit einiger Verzögerung auf der PSP veröffentlichen wollen. Andere große Namen sind Silent Hill, Final Fantasy Tactics oder Castlevania.

Neue PSP
Neue PSP
Doch die Hardware allein war noch nie das Problem der PSP, sondern die Software, und hier scheint sich endlich etwas zu tun: 160 neue PSP-Titel sollen binnen Jahresfrist in Nordamerika erschienen sein, die Zahl der verkauften PSPs soll im selben Zeitraum weltweit 9 Millionen erreichen. Wenn man die kürzlich erfolgte Preissenkung der Sony PSP auf 169 US-Dollar, die neue Hardware-Version und die starken Serien, die es nun doch noch auf Sonys Handheld schaffen, zusammenzählt, so hat die Sony PSP nun eine zweite Chance, sich im Markt durchzusetzen, wenn sie dann im September 2007 in den USA, Europa und Japan auf den Markt kommt. Bislang wurden rund 25 Millionen PlayStation Portable sowie 100 Millionen Spiele für die PSP verkauft.

Bei den PS3-Titeln gab es neben dem brutalen Killzone 2 wenig erwähnenswert Neues. [von Jörg Langer]

Nachtrag vom 13. Juli 2007, 9:00 Uhr:
Leichter, auch mit Akku
Leichter, auch mit Akku
Einen Tag nach der Vorstellung der PSP Lite konnten wir Sonys neue Handheld-Konsole erstmals selbst in die Hand nehmen. Es war ein betriebsfähiges Vorserienmodell der Titanium-Ausführung (silberfarbenes Gehäuse). Das neue Modell ist tatsächlich merklich schlanker geworden. Vor allem aber ist es deutlich leichter: Wir wollten erst glauben, dass ein Akku eingelegt war, nachdem wir (etwas mühsam) den Akkudeckel entfernt hatten. Dritte sichtbare Änderng: der neue Video-Ausgang, über den die PSP hochauflösende Videos auf geeignete Fernseher ausgeben kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

Ch40s 18. Jul 2007

9

Sebastian187 14. Jul 2007

Also ich kann mich da nur anschließen. GTA Lumines Rachet und Clank Tekken Metal Gear...

Khaanara 13. Jul 2007

Man kann auch das Display während Sonnenschein ansehen, die Spiele sind um Klassen...

typie 13. Jul 2007

Ähm... könnt ja schwarzes Klebeband drüber tun wenns so schlimm ist? Bin ja nu selbst...

Kadofl 13. Jul 2007

Ausserdem.....wenn man eine Tastatur für die PSP brauhct ist irDa im mom der einzige...


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
    Desktops
    Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

    Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
    2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
    3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

      •  /