Nintendo: Von Wii Fit bis Wii Zapper

Miyamoto lässt die Puppen tanzen

Der erste Tag des E3 Media Festivals begann mit der Pressekonferenz von Nintendo im Santa Monica Civic Auditorium. Die später noch thematisierte wuchtige Gestalt von Reggie Fils-Aime schiebt sich auf die Bühne - er ist President und COO von Nintendo Amerika und für seine markigen Sprüche bekannt. Dieses Mal startete er - wenig überraschend mit einem Wii-Avatar auf der Leinwand - mit den Worten: "My Name is Reggie. And I'm happy!"

Artikel veröffentlicht am ,

Nintendo-USA-Chef Fils-Aime
Nintendo-USA-Chef Fils-Aime
Von da an prasselt eine Erfolgsmeldung nach der anderen auf die vielen Hundert versammelten Fachleute ein: Seit der Veröffentlichung des Nintendo DS ist der Anteil der portablen Konsolen (im Vergleich zu allen Konsolen) von 30 Prozent im Jahr 2002 auf 50 Prozent im Jahr 2006 geklettert. Der Nintendo DS machte dabei 2006 23 Prozent des Gesamtkuchens aus. "Übrigens", so Fils-Aime süffisant, "stellt den größten Teil der anderen 27 Prozent der Nintendo GBA!"

Inhalt:
  1. Nintendo: Von Wii Fit bis Wii Zapper
  2. Nintendo: Von Wii Fit bis Wii Zapper
  3. Nintendo: Von Wii Fit bis Wii Zapper

Ebenfalls Nintendo sei es zu verdanken, dass der Anteil älterer Spieler stetig steige - aus Nintendo-Sicht ist, wohlgemerkt, jeder "älter", der einen Führerschein hat: 2007 sei die Zielgruppe "18+" für 53 Prozent der Umsätze verantwortlich, während es 2005 noch 43 Prozent gewesen seien. Und während 2005 noch 78 Prozent der verkauften Videogame-Stückzahlen auf das Konto der Minderjährigen gegangen seien, werden es 2007 laut Nintendo nur noch 60 Prozent sein. Ergo, so die Botschaft an die versammelten Analysten und Journalisten: Nintendo hat den Markt kräftig erweitert! Die vor 33 Wochen gestartete Wii sei eine ebenso große Erfolgsgeschichte, zu deren 60 bereits erhältlichen Spielen im Fiskaljahr 2007 noch 100 weitere dazu kämen.

Wii Zapper
Wii Zapper
Was dann folgte, empfanden wir als reichlich peinlich. Aber nicht, dass Fils-Aime den Wii Zapper vorstellte, eine Art Lightgun, die von kommenden Wii-Actionspielen wie Resident Evil - The Umbrella Chronicles, Medal of Honor oder Ghost Squad benutzt wird. Sondern, dass beim angekündigten Preis von knapp 20,- US-Dollar ein Raunen durch die Journalistenmenge ging. Dabei ist der Zapper nichts anderes als ein in China billig gefertigtes Plastikgestell, in das man sowohl den Wii Controller (vorn) als auch den Nunchuk (hinten, als Griff) einsteckt. Fast derselbe Effekt ließe sich mit einer Holzlatte und etwas Klebeband erreichen, es würde dann nur die "Schusstaste" (die anscheinend mechanisch auf den Zeigefinger-Knopf des Wii Controllers drückt) fehlen - und die Wii-Zapper-Demonstrationssoftware, die - vermutlich anhand von Mini-Spielen - zeigen soll was das Gestell ermöglicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Nintendo: Von Wii Fit bis Wii Zapper 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Barbara Salesch 08. Aug 2007

Genau. Es geht auch nicht um Nintendo vs. Sony vs. Microsoft. Alles für die Wii zu...

JohnWoo2 20. Jul 2007

Welche Spielelisten? Ich sehe extrem viele Spiele von third-party-Entwicklern. Einige...

LKM 20. Jul 2007

Da fühlt sich ein Sony-Fanboy scheinbar von Nintendos Erfolg persönlich beleidigt. Wie...

Tweezer 18. Jul 2007

wenn ich diesen Artikel lese, denke ich eher an einen blog im stile der "renomierten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Roboter & KI: Neues Entwicklungssystem von Qualcomm für autonome Systeme
    Roboter & KI
    Neues Entwicklungssystem von Qualcomm für autonome Systeme

    Die Plattform RB6 mit bis zu 200 TOPS Rechenleistung und 5G für Lieferroboter und Drohnen sowie Referenzdesign für mobile Roboter wurde vorgestellt.

  2. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

  3. Geleaktes One Outlook ausprobiert: Wie Outlook Web, nur besser
    Geleaktes One Outlook ausprobiert
    Wie Outlook Web, nur besser

    Endlich wird das schreckliche Mail-Programm in Windows 10 und 11 ersetzt. One Outlook ist zudem mehr, als nur Outlook im Browser.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /