• IT-Karriere:
  • Services:

Mac-Software macht aus dem iPhone einen USB-Stick

iPhone als Datenträger

Mit der Software iPhoneDrive für MacOS X bietet der Hersteller ecamm eine Möglichkeit an, um auf das hunderte US-Dollar teure iPhone, scherzhaft auch als Jesus-Phone bezeichnet, beliebige Daten zu speichern. Schließlich hat das Telefon je nach Version 4 bis 8 GByte Flash-Speicher an Bord. Mit iPhoneDrive lässt sich dieser Speicher mit eigenen Daten füttern, ganz wie bei einem USB-Stick.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iPhone wird nach der Installation der Software mit seinem Kabel per USB mit dem Mac verbunden. In iPhoneDrive erscheint danach eine Finder-ähnliche Ansicht, die mit vier Icons zum Kopieren von Daten zum Telefon, zur Erstellung von Ordnern oder zum Löschen gedacht ist. Alternativ können Dateien auch vom Finder selbst per Drag und Drop in iDrive kopiert werden.

Version 1.0 des Programms kann als Testversion kostenlos heruntergeladen werden, das Programm kostet knapp 10,- US-Dollar und ist nicht einmal 500 KByte groß.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  3. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  4. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

huahuahua 14. Jul 2007

Endlich hat das iPhone (eggphone?!) seine Bestimmung gefunden: als USB-Stick! Gut, das...

Instinct 12. Jul 2007

Sogar das zum Spotpreis verscherbelte Sony Ericsson W810i kann das.

the real ezhik 12. Jul 2007

Was glaubst du denn, wieviele Redakteure nach dem zigsten Verkauf noch übrig sind? Naja...

Lo12 12. Jul 2007

Mein SX1 konnte das auch nicht. Da brauchte es immer diese bescheuerte Data Suite.


Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    USA
    Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

    Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
    3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

    Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
    Star Wars und Star Trek
    Was The Mandalorian besser macht als Discovery

    Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
    2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
    3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

      •  /