Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone-Stadtplan durch Schütteln bedienen

Schütteln des Geräts verschiebt Kartenausschnitt

Mit der neuen Version der Stadtplandienst-Software für Symbian- und Windows-Mobile-Smartphones soll die Bedienung vor allem für Fußgänger und Radfahrer bequemer werden. Durch Schütteln des Smartphones wird der Kartenausschnitt verschoben und der Nutzer erspart sich so das Scrollen in der Software.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Stadtplandienst-Software gibt es für Symbian-Smartphones sowie für Windows-Mobile- und PalmOS-Geräte. Die Schüttel-Funktion findet sich derzeit aber nur in der Ausführung für Symbian-Smartphones mit S60 3rd Edition sowie für Windows-Mobile-Smartphones mit Touchscreen-Steuerung.

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  2. IKK gesund plus, Magdeburg

Damit lässt sich der Kartenausschnitt des Stadtplans auch bequem mit einer Hand verschieben. Gerade Fußgänger und Radfahrer haben oft nicht beide Hände frei, um bequem im Stadtplan zu scrollen. Technisch wird die Schüttel-Funktion so realisiert, dass die vielfach in Smartphones zu findende Kamera verwendet wird, damit die Software merkt, dass das Gerät "geschüttelt" wird.

Der Stadtplan zeigt je nach Stadt U-Bahn- oder S-Bahnlinien sowie Straßenbahn- und Buslinien. Außerdem erscheinen öffentliche Gebäude, Parkplätze, Polizeiwachen, Postfilialen, Sportplätze und diverse weitere nützliche Details in der Karte. Adressen lassen sich aus dem Adressbuch des Geräts direkt im Stadtplan finden und durch Kopplung eines GPS-Geräts wird die aktuelle Position auf der Karte angezeigt. Auf Grund des Datenumfangs empfiehlt es sich, die Stadtpläne auf einer Speicherkarte abzulegen und diese von dort zu starten.

Die neuen "Schüttelkarten" gibt es für Symbian-Smartphones mit der S60 3rd Edition und für Windows-Mobile-Geräte mit Touchscreen-Steuerung. Derzeit gibt es keine Planungen, diese Schüttel-Funktion auch auf PalmOS-Geräte zu bringen. Abhängig von der Größe des Stadtplans kosten diese zwischen 5,90 und 12,95 Euro und sind in der Symbian-Version bei Smartsam.de sowie als Windows-Mobile-Ausführung bei Pocketland.de zu bekommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-44%) 27,99€
  3. 34,99€
  4. (-80%) 6,99€

huahuahua 14. Jul 2007

Unglaublich: Schütteln, weil man ja nicht immer beide Hände frei hat... Ja, Schütteln...

e-user 12. Jul 2007

wenn ich ohnehin schon nur eine hand auf dem fahrrad frei habe, wie soll ich mir da auch...

sadad 11. Jul 2007

man stelle sich vor, einer hats eilig rennt durch die gegend und guggt immer auf das teil...

Bouncy 11. Jul 2007

die dürfen das eh nicht benutzen da man das handy ja in die hand nehmen müßte. aber wenn...

myname 11. Jul 2007

"Gerade Fußgänger und Radfahrer haben oft nicht beide Hände frei, um bequem im Stadtplan...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    •  /