Linspire integriert Open-XML-Konverter

Zusammenarbeit mit Microsoft

In Folge der Zusammenarbeit zwischen Microsoft und Linspire enthalten die Linux-Distributionen des Herstellers nun den Open-XML-Translator. Damit lassen sich Dateien im Open-XML- und OpenDocument-Format konvertieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sowohl das kommerziele Linspire als auch das kostenlose Freespire sollen den Open-XML-Translator enthalten, um damit Dokumente zwischen den beiden Formaten Open XML und OpenDocument zu konvertieren. Die Arbeiten an den Plug-Ins für Microsoft Office und OpenOffice.org begannen, nachdem Microsoft und Novell ihre Kooperation beschlossen.

Seit sich Linspire dem angeschlossen hat, ist dies das erste Ergebnis der Kooperation. Linspire möchte außerdem einen Audio-Codec für Sprach-Chats in seine Distribution integrieren sowie Windows-Media-Codecs lizenzieren. Diese werden sich dann aber nur in der kommerziellen Fassung der Distribution finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LeVito 11. Jul 2007

Ist das nicht die andere Richtung? Ich dachte, es geht um den Konverter für OpenOffice...

LeVito 11. Jul 2007

Genau das ist ja auch Absicht, um "Entscheider" zu verwirren: "Office Open? OpenOffice...

LeVito 11. Jul 2007

OOXML ist eine technische Abbildung der MS-Office-Routinen. Quasi dieselben Inhalte wie...

hrrrh 11. Jul 2007

MS kann eh niemanden verklagen, da freie Software keine MS-Patente verletzt.

Uludag 11. Jul 2007

und fördert Microsofts eigene (Neudeutsch: proprietäre*) Formate. (* In der letzten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kaufberatung (2022)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Die Verfügbarkeit von PC-Hardware ist schlecht wie nie, doch ungeachtet der Preise wird gekauft. Wir geben einen Über- und einen Ausblick.
Von Marc Sauter

Kaufberatung (2022): Die richtige CPU und Grafikkarte
Artikel
  1. Microsoft: Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich
    Microsoft
    Windows 11 verlangsamt SSDs wohl teils merklich

    Viele Teile der Community messen schlechtere Werte im Vergleich zu Windows 10, wenn sie Windows 11 auf ihren SSDs verwenden.

  2. Smartphone: Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital
    Smartphone
    Vodafone aktiviert 5G im Tarif Callya Digital

    Für Bestandskunden von Callya Digital aktiviert Vodafone die 5G-Nutzung ohne Aufpreis.

  3. Elektromobilität: VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben
    Elektromobilität
    VW sichert sich Lithium aus dem Oberrheingraben

    Das Lithium für Akkus von Elektroautos wird knapp. VW will den Rohstoff für die eigene Akkuproduktion künftig aus Süddeutschland beziehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /