Abo
  • Services:

GPRS-Funkmodem für den USB-Anschluss

Schnurlose Datenverbindungen für Rechner ohne PC-Card-Slot

ARP Datacon hat ein GPRS-Funkmodem für den USB-Anschluss ins Programm genommen. Die Lösung ist für Anwendungen gedacht, bei denen kein PC-Card-Slot zur Verfügung steht, für den es diverse Datenkarten mit GPRS-Funktionen gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #2
Screenshot #2
Das GPRS-Funkmodem bietet einen Einschub für die obligatorische SIM-Karte, dazu kommt eine Windows-Software, mit der die notwendigen Einstellungen gemacht werden können. Mit dem Gerät kann man nicht nur Daten mit maximal 85,6 KBit/s versenden, sondern auch telefonieren. An der Seite befindet sich dazu ein 2,5-mm-Klinkenanschluss für das mitgelieferte Headset. Mit der Software wird die Telefonnummer gewählt.

ARP Datacon liefert das GPRS-Modem ab sofort für rund 141,- Euro plus Versandgebühren aus.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. bei Alternate kaufen

rodrigo 14. Jul 2007

denke du hast schon davon gehört, ev. nur am falschen dampfer unterwegs, so ich bei dem...

william 11. Jul 2007

Geht sowas nicht irgendwie mit einer Bastelloesung auch? ich meine: ein gebrauchtes Nokia...

carp 11. Jul 2007

Nichts gegen Bluetooth, aber in einigen Situationen ist mir eine kabelgebundene Lösung...

w_ing 11. Jul 2007

... gibt´s das dann "nur" für Windows-Systeme oder auch für andere?

Automatenkaffee 11. Jul 2007

Beim einem geschätzten Materialwert von ca. 40$ wären die ca. $0.11 für eine Buchse und...


Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /