Abo
  • IT-Karriere:

"Total Minutes" statt Page-Impressions

Nielsen-Netratings misst Nutzungsintensität künftig in Minuten

Die Marktforscher von Nielsen-Netratings rücken die Verweildauer der Nutzer auf einer Website stärker in den Fokus ihrer Messungen der Webnutzung. Bislang wurde vor allem die Zahl der Page-Impressions als Maß für die Nutzung einer Website herangezogen. Doch angesichts der Zunahme von mit Ajax-Elementen bestückten Websites ist dieses Maß weniger aussagekräftig.

Artikel veröffentlicht am ,

Nielsen-Netratings ergänzt sein Zählwerkzeug NetView daher um die Kenngrößen "Total Minutes" und "Total Sessions". Zwar wurde schon früher die durchschnittliche Nutzungszeit einer Website je Nutzer angegeben, die neuen Maße sollen die Nutzungsintensität aber besser aufzeigen.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Region Rhein/Main

Da bei Ajax neue Inhalte angezeigt werden, ohne dass die jeweilige Webseite neu geladen wird, kommen auch bei intensiver Nutzung solcher "Rich Internet Applications" (RIA) keine zusätzlichen Page-Impressions zu Stande. Diese Kenngröße ist für moderne Websites also kein gutes Maß.

Mit der Angabe der "Total Minutes" reagiert Nielsen-Netrarings nun auf die veränderte Situation in der Webnutzung. Ähnliche Seiten wie z.B. Suchmaschinen liegen bei beiden Kenngrößen in ähnlichen Regionen: Gemessen an Page-Impressions liegt das Verhältnis von Google zu Yahoo bei 3,1 zu 1, nach "Total Minutes" bei 3,3 zu 1. Anders bei Social-Network-Seiten: MySpace und YouTube haben gemessen an ihren Page-Impressions ein Verhältnis von 3,6, doch YouTube-Nutzer verbringen deutlich mehr Zeit auf den Seiten. Das Verhältnis in Minuten zwischen den beiden Seiten liegt bei 10,4 zu 1.

Gemessen an der Nutzungszeit sind AOL-Nutzer am aktivsten: Sie verbringen jeweils rund 25 Minuten im Monat auf den Seiten, Yahoo schafft es auf 19,6, MSN/Windows Live auf 10,6 Minuten pro Monat. Dahinter folgt Fox Interactive mit 7,8 Minuten und erst dann Google mit 7,4 monatlichen Minuten. Allerdings werden die YouTube-Zahlen extra ausgewiesen und so kommen noch einmal 2,1 Minuten pro Nutzer und Monat hinzu. Vor allem E-Mail- und Instant-Messaging-Seiten treiben die Nutzungsdauer nach oben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€ + Versand
  2. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  3. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

Capdevila 11. Jul 2007

Und wie lautet der Name deiner Seite? Dann kann ich dich gleich mal dabei unterstützen

Graf Porno 10. Jul 2007

Gut und schön. Aber PIs sagen bei Flash-, Ajax- oder JS-Seiten auch wenig über die...

F.o.G. 10. Jul 2007

mehrere Seitenabrufe innerhalb einer Session (die auch ohne JS Nutzer identifiziert...

Samuel G. 10. Jul 2007

Der Trend geht allgemein zu Ajax, selbst riesen-pages die mehrere Millionen pro Jahr...

NeoTiger 10. Jul 2007

... auf Hinhalte-Animationen und -Effekte bis ihr die Informationen erhaltet, die ihr...


Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /