122 Projekte nutzen die GPLv3

Palamida bietet Übersicht über GPLv3-Einsatz

Nach einer Übersicht von Palamida haben bereits 122 Open-Source-Projekte zur GPLv3 gewechselt. Der Großteil der in der Statistik erfassten Projekte verwendet jedoch weiterhin die GPLv2 mit dem Zusatz "oder neuer", womit dem Nutzer überlassen ist, welche Lizenzfassung er wählt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Auf der eingerichteten GPLv3-Informationsseite führt Palamida derzeit 122 Projekte auf, die zur GPLv3 gewechselt sind und drei Entwickler von Bibliotheken, die auf die LGPLv3 setzen. Demgegenüber stehen jedoch 2.798 erfasste Projekte unter der GPLv2 oder später und 29, die die LGPLv2.1 oder später nutzen. In diesem Fall liegt die Entscheidung beim Anwender, ob er sich nach der Version 2 oder 3 der Lizenz richtet.

Stellenmarkt
  1. Linux Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

Das größte Open-Source-Projekt, das bisher auf die neue Fassung der GNU General Public License umschwenkte, dürften die Samba-Entwickler sein. Neue Versionen des Windows-Dateifreigabe-Servers werden nur noch unter der GPLv3 erscheinen.

Palamida bietet genauso wie Black Duck Compliance-Software an, um den Einsatz von Open-Source-Quelltexten bei der Softwareentwicklung lizenzkonform zu gestalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


@ 11. Jul 2007

Wo ist da der Zusammenhang? Die GPL v3 ist "nur" eine Lizenz, die befolgt werden muss.

@ 11. Jul 2007

Wenn das möglich wäre, wie könnte mich dann die GPL v3 vor irgendwelchen Probleme der v2...

glücklich 10. Jul 2007

ich weiss von mindestens einem projekt, was unter gpl3 veröffentlicht wurde und nicht in...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9

Rocketlab zeigt eine moderne wiederverwendbare Rakete, die trotz einer teilweise fragwürdigen Präsentation sehr ernst genommen werden muss.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Rocketlab entwickelt eine bessere Rakete als die Falcon 9
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungsmöglichkeiten und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Fire TV und Android TV: Streaminggeräte in diesem Jahr gefragter
    Fire TV und Android TV
    Streaminggeräte in diesem Jahr gefragter

    Obwohl immer mehr Haushalte bereits Smart-TVs besitzen, ist die Nachfrage nach externen Streaminglösungen wie dem Fire TV stark gestiegen.

  3. Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
    Feldversuch E-Mobility-Chaussee
    So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

    Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /