Abo
  • Services:
Anzeige

122 Projekte nutzen die GPLv3

Palamida bietet Übersicht über GPLv3-Einsatz

Nach einer Übersicht von Palamida haben bereits 122 Open-Source-Projekte zur GPLv3 gewechselt. Der Großteil der in der Statistik erfassten Projekte verwendet jedoch weiterhin die GPLv2 mit dem Zusatz "oder neuer", womit dem Nutzer überlassen ist, welche Lizenzfassung er wählt.

Auf der eingerichteten GPLv3-Informationsseite führt Palamida derzeit 122 Projekte auf, die zur GPLv3 gewechselt sind und drei Entwickler von Bibliotheken, die auf die LGPLv3 setzen. Demgegenüber stehen jedoch 2.798 erfasste Projekte unter der GPLv2 oder später und 29, die die LGPLv2.1 oder später nutzen. In diesem Fall liegt die Entscheidung beim Anwender, ob er sich nach der Version 2 oder 3 der Lizenz richtet.

Anzeige

Das größte Open-Source-Projekt, das bisher auf die neue Fassung der GNU General Public License umschwenkte, dürften die Samba-Entwickler sein. Neue Versionen des Windows-Dateifreigabe-Servers werden nur noch unter der GPLv3 erscheinen.

Palamida bietet genauso wie Black Duck Compliance-Software an, um den Einsatz von Open-Source-Quelltexten bei der Softwareentwicklung lizenzkonform zu gestalten.


eye home zur Startseite
@ 11. Jul 2007

Wo ist da der Zusammenhang? Die GPL v3 ist "nur" eine Lizenz, die befolgt werden muss.

@ 11. Jul 2007

Wenn das möglich wäre, wie könnte mich dann die GPL v3 vor irgendwelchen Probleme der v2...

glücklich 10. Jul 2007

ich weiss von mindestens einem projekt, was unter gpl3 veröffentlicht wurde und nicht in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg
  3. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 4,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Und für wie viele Schiffe reicht das Lithium?

    TC | 22:22

  2. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Das... | 22:22

  3. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    mnementh | 22:20

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Tuxgamer12 | 22:18

  5. Re: und das normale Java?

    mnementh | 22:15


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel